Nichtschwimmerbecken

Aktuelles

 

 

 

 

Liebe Friesi-Freunde, der Stammtisch der Freibad-Freunde-Friesdorf, der an jedem ersten Dienstag abends um 20:00 Uhr im Biergarten des Rettungsboots stattfindet, pausierten derWinterpause des Freibades. Der erste Stammtisch der neuen Saison findet wahrscheinlich am 8. Mai 2018 statt. Genaueres bitte entnehmen Sie kurzfristig bitte unserem Facebook-Account oder www.friesi.org
 
Ihre Freibad-Freunde Friesdorf
 

 

 

 

Liebe Freibadfreunde,

auch dieses Jahr veranstalten die Freibad-Freunde Friesdorf (FFF) wieder ihr traditionelles Freibadfest, wozu Sie und Ihr alle herzlich eingeladen sind und seid.

Am 26.08. ab 12:00 Uhr werden die Tore bis in den Abend hinein (20:00 Uhr) geöffnet.

Bitte, falls vorhanden, die Saisonkarten mitbringen, sowohl die des FFF wie die städtischen. Für alle anderen werden die Freibadfreunde die Kosten des Eintritts übernehmen. Neben Livemusik und einigen anderen Aktionen wie einem Friesi-Quiz und der Freiwilligen Feuerwehr wird das Wetter auch diesmal zu unseren Hauptattraktionen zählen.

Wir hoffen und freuen uns Sie und Euch zahlreich begrüßen zu können.

Mit sonnigen Grüßen, Ihre und Eure Freibad-Freunde

 

 


Rundmail Juli 2017

 

Liebe Freibad-Freunde,

die Freibadsaison 2017 hat Ende Mai mit einem tollen sommerlichen Auftakt begonnen. Danach folgte ein super erfolgreicher Jubiläums-Friesathlon (10 Jahre!). Der Duathlon für die Jugend und der Bambini Friesathlon, eine Rundkurs im Bad, fanden große Resonanz. Zudem tolles Wetter, tolle Stimmung. Das kann bitte die nächsten zehn Jahre so weitergehen! Wir werden alles dafür tun! 

In all der Zeit hat sich der neu gewählte FFF-Vorstand gebildet, sich neu strukturiert  - eine Folge des vergrößerten Vorstandes -, tagt während der Saison monatlich und ist unterdessen (s.u.) ganz ordentlich beschäftigt.

Zudem warten viele von Ihnen sicherlich ungeduldig auf Neuigkeiten in Sachen Traglufthalle.

 

Filmnächte

Am kommenden Freitag, dem 28.7., beginnt mit „Willkommen bei den Hartmanns“, dem deutschsprachigen Kassenschlager des letzten Jahres das Sommerkino im Friesi, das die die FFF zusammen mit der Bonner Kinemathek veranstaltet. Am Samstag, 29.7., folgt „Lion“, ein preisgekröntes, bildgewaltiges und emotionales Identitätsdrama nach einer wahren Geschichte

Freitag, den 4.8., steht „Weit“ auf dem Programm, der erste Dokumentarfilm, den die Bonner Kinemathek im Friesi zeigt. Gedreht hat ihn ein Paar, das drei Jahre um die Welt zog und 97.000 km später zu dritt nach Hause zu kehren. Ein wahres Road Movie.

Den Schluss bildet am Samstag, 5.8., die diesjährige französische Sommer-Komödie „Ein Dorf sieht schwarz“. Inspiriert von den Kindheitserinnerungen des Rappers Kamini spielt der Film Anfang der 1970er-Jahre in einem Kaff, in dem ein afrikanisch-stämmiger Mediziner als Landarzt anfängt. Jetzt bitte alle auf gutes Wetter hoffen!!!

Die Rahmenbedingungen:

·         Einlass: 20.00 Uhr

·         Schwimmen: möglich bis 21.00 Uhr

·         Filmbeginn: gegen 21.30 Uhr

·         Eintritt: 7,00 €, ermäßigt 6,00 €

·         Sitzkissen, Decken oder ähnliches als Sitzgelegenheit mitbringen

·         Stühle, auch Campinghocker, sind aus Sicherheitsgründen untersagt

·         Sitzgelegenheiten für Schwerbehinderte sind vorhanden

·         Essen & Trinken: Die FFF sorgen dafür. Selbstversorgung bitte unterlassen, nur so unterstützen Sie das Friesi.

Alle Infos auch auf: www.friesi.org/filmnacht2017

 

Außerordentliche Mitgliederversammlung zur Zukunft des Friesi

Wie auf der Mitgliederversammlung beschlossen, soll es in diesem Jahr noch eine außerordentliche Mitgliederversammlung der Freibad-Freunde-Friesdorf geben, auf dem die AG Effizienz über die Möglichkeiten berichten wird, wie sich die FFF in den Betrieb des Friesi einbringen könnten. Inzwischen hat sich eine gute Kooperation der FFF mit dem Sport- und Bäderamt unter dem neuen Amtsleiter Stefan Günther ab. Daher wollen wir erst weitere Gespräch mit der Stadt abwarten, damit das, was wir Ihnen als unsere Mitgliedern auf dieser außerordentlichen Vollversamlung vorstellen so viel Hand und Fuß hat wie möglich. Ursprünglich vorstandsintern angedacht für September wird es daher etwas später werden.

Traglufthalle

Die Pläne dazu treibt das Sport- und Bäderamt weiter voran, damit 2018 der Betrieb aufgenommen werden kann. Der Zeitplan soll weiterhin eingehalten werden. Herr Stefan Günther und SGB-Abteilungsleiter Wolfgang Ziegert berichteten als Gäste in der letzten FFF-Vorstandssitzung über den aktuellen Stand. Immer noch gilt: Welche Konsequenzen eine Traglufthalle für das Aussehen des Friesis exakt haben wird, kann man noch nicht abschließend sagen. Was mit dem Sprungturm passiert ist immer noch unklar, schließlich gibt es aus der Traglufthallenbranche Unternehmen, die eine solche Halle auch über ein Becken inklusive Drei-Meter-Turm bauen können. Alles hängt jetzt davon ab, welcher Bewerber den Zuschlag bekommt.

Amtsleiter Günther und AGB-Abteilungsleiter Ziegert betonten mehrfach, dass sie bemüht seien die Eingriffe in das Friesi zu minimieren, damit es auch nach den vier Jahren Traglufthallenbetrieb so authentisch wie möglich wieder hergestellt werden könne.

Sport- und Bäderamt wie SGB haben sich sehr offen gegenüber Anregungen des FFF-Vorstandes gezeigt. Sobald uns wirklich belastbar Informationen vorliegen, werden wir sie mitteilen.

 

Saisonkarten

Wir können stolz darauf verweisen, das wir im fünften Jahre seit Einführung der FFF-Saisonkarte mit über 930 verkauften Saisonkarten einen neuen Rekord aufgestellt haben. Selbst 2015, als das Friesi das einzige Freibad Bonns mit Öffnungszeiten für das Frühschwimmen war, waren es weniger. Ein wirkliches Erfolgsmodell also. Unser Verkaufstermin zu Saisonbeginn am 25. Mai war ein absoluter Renner. Mehr als vier Stunden riss die Warteschlange nicht ab.

Saisonkarten können weiterhin bestellt werden. Aber nach 13 erfolgreichen Verkaufsterminen gibt es sie nur noch auf Anfrage. Bitte einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Saisonkarte“ an: info@friesi.org.

 

Schwimmkurse

Die Kurse beginnen am kommenden Montag, dem 31.Juli 2017. Die Anmeldeliste war übervoll und das Team um unseren Schriftführer Holger Stolarz und unseren Beisitzer Raimund Hoffmann hat in der vergangenen Woche alles versucht, um trotz des Andrangs für möglichst viele Kinder den Besuch zu ermöglichen. Die Kurse sind ausgebucht. Es gibt nur noch Plätze auf der Warteliste.

 

Weitere Termine:

·         Stammtisch am Dienstag, 1.8., im Biergarten des Rettungsbootes ab 20.00 Uhr. 

·         Sommerfest: Samstag, den 26.8., unsere Saisonabschlussfestivität in bewährter Qualität

  

Beste Grüße,

der Vorstand der Freibad-Freunde Friesdorf

vertreten durch Stephan Eder (Vorsitzender), Bärbel Richter & Ulrike Storck-Sarter, Boris Krikow (stellv.)


Stadt sucht akut Unterstützung für Freibäder


Dass das Friesi am Montag dieser Woche ab mittags geschlossen hatte, hat viele FFF-Mitglieder und Badgäste teils verärgert, teils besorgt gemacht. Jetzt sucht die Stadt Bonn Unterstützung beim Freibadbetrieb, um Engpässe in Zukunft besser vermeiden zu können. Das begrüßen wir sehr. 
https://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/presseportal/pressemitteilungen/33803/index.html?lang=de
Eure FFF


 

 

Frei­bad-Freun­de im „Ret­tungs­boot“

FRIES­DORF.Die Frei­bad-Freun­de Fries­dorf (FFF) la­den für Pfingst­diens­tag, 6. Ju­ni, zu ih­rem näch­sten Stamm­tisch ein. Im Bier­gar­ten der Frei­bad­gas­tro­no­mie „Ret­tungs­boot“ ste­hen Mit­glie­der des im Mai neu ge­wähl­ten Vor­stan­des al­len Mit­glie­dern und In­te­res­sier­ten Re­de und Ant­wort zu ak­tu­el­len The­men rund um die an­ste­hen­de Frei­bad­sai­son. Be­ginn des Stamm­ti­sches ist um 20 Uhr, der Ein­gang be­fin­det sich ne­ben der Sport­hal­le rechts. Bei star­kem Re­gen fällt der Stamm­tisch aus. Ab dem 6. Ju­ni fin­den die Stamm­ti­sche wäh­rend der Frei­bad­sai­son wie­der re­gel­mä­ßig je­den er­sten Diens­tag um 20 Uhr im Bier­gar­ten „Ret­tungs­boot“ statt. jüp

 


 

 

Liebe Freibadfreunde, Schock kurz vor der Mittagspause: Das Friesi schließt um eins!

Die Stadt stellt inzwischen per Pressemitteilung klar, dass unser geliebtes Bad morgen wieder regelgerecht aufmacht.
Ursache waren kurzfristige Erkrankungen:
 

http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/presseportal/pressemitteilungen/33781/index.html?lang=de

Wir hoffen, dass nicht zu viele von Euch bereits vor verschlossener Tür gestanden haben und möglichst viele diese Nachricht erhalten, die sich heute auf das Schwimmen am Abend gefreut haben.
Eure FFF

 

 


 

 

ACHTUNG neue TERMINE
(Wichtig: Bitte achten Sie auf den Verkaufsort )

10. Donnerstag, 25.05.17 : 11.00 - 13.00 Uhr
im Rettungsboot / Schwimmbad

11. Samstag , 03.06.17 : 17.00 - 19.00 Uhr
im "Big Daddy" Annabergerstr. 190

12. Donnerstag, 08.06.17 : 20.00 - 22.00 Uhr
in "Bildung und Sprache" Prinzenstr. 155

13. Donnerstag, 15.06.17 : 20.00 - 22.00 Uhr
in "Bildung und Sprache" Prinzenstr. 155

 


 

Schwimmkurse 2017 der Freibadfreunde

Auch in diesem Jahr bieten wir in den Sommerferien Schwimmkurse für die Kinder an. Sie dauern jeweils zwei Wochen und finden vormittags Montag – Freitag im Freibad Friesdorf, Margaretenstraße 14 statt.

Termine: 
• Kurse A: 31. Juli – 11. August 2017
• Kurse B: 14. August – 25. August 2017

jeweils 10:00 bis 13:30 Uhr

Die Einzelheiten zu Teilnahme, Gebühren und Online-Anmeldung erfahren Sie auf dieser Website

Das Online- Anmeldeformular ist geöffnet.

Anmeldeschluss ist der 10.Juli 2017

Rückfragen an Holger Stolarz, E-Mail: schwimmkurse@friesi.org

Ihre Freibad-Freunde Friesdorf e. V. 

 


Liebe Freibadfreunde,

 

im Namen des Vorstandes möchte ich Sie herzlich zur Jahreshauptversammlung 2017 einladen. Sie findet statt

am Mittwoch, den 10. Mai 2017, 20:00 Uhr

im Gemeindesaal der Pauluskirche,

In der Maar 14, 53175 Bonn.

 

Tagesordnung

 

TOP 1: Eröffnung, Begrüßung, Annahme der Tagesordnung

TOP 2: Bericht des Sport- und Bäderamts

TOP 3: Bericht des Vorstands

TOP 4: Aussprache

TOP 5: Möglicher Beschluss zu Zahlungen an die Stadt im Zusammenhang mit den Saisonkarten

TOP 6: a) Bericht der AG Effizienz

b) Möglicher Beschluss zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zum Thema Bürgerbad

TOP 7: Satzungsänderung § 7 Vorstand, siehe Anlage S. 2

TOP 8: Wahl der Versammlungsleitung

TOP 9: Bericht des Kassierers

TOP 10: Bericht der Revisoren

TOP 11: Entlastung des Vorstands und des Kassierers

TOP 12: Wahlen

*          Wahl des / der Vorsitzenden

*          Wahl der stellvertretenden Vorsitzenden

*          Wahl des Kassierers / der Kassiererin

*          Wahl des stv. Kassierers / der stv. Kassiererin

*          Wahl des Schriftführers / der Schriftführerin

*          Wahl des stv. Schriftführers / der stv. Schriftführerin

*          Wahl der Beisitzer

*          Wahl der Revisoren

TOP 13: Verschiedenes

 

Der Vorstand würde sich über eine rege Teilnahme freuen

Mit herzlichen Grüßen,

 

Boris Krickow, Vorsitzender

 

 

Anlage zur Tagesordnung

 

 

 

Satzungsänderung:

 

Bisher:

§ 7

Vorstand

1. Der Vorstand setzt sich zusammen aus:

- der/dem Vorsitzenden,

- den beiden stellvertretenden Vorsitzenden,

- der/dem Kassierer/-in und ihrer/seinem Stellvertreter/-in,

- der/dem Schriftführer/-in und ihrer/seinem Stellvertreter/-in

- sowie zwei bis fünf Beisitzern/-innen.

 

4. Die/der Vorsitzende und die beiden stellvertretenden Vorsitzenden bilden den geschäftsführenden Vorstand gemäß § 26 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Der Verein wird von zwei geschäftsführenden Vorstandsmitgliedern im Sinne des § 26 BGB gemeinsam gerichtlich und außergerichtlich vertreten.

 

 

Geändert:

§ 7

Vorstand

1. Der Vorstand setzt sich zusammen aus:

- der/dem Vorsitzenden,

- zwei bis drei stellvertretenden Vorsitzenden,

- der/dem Kassierer/-in und ihrer/seinem Stellvertreter/-in,

- der/dem Schriftführer/-in und ihrer/seinem Stellvertreter/-in

- sowie zwei bis neun Beisitzern/-innen.

 

4. Die/der Vorsitzende und die stellvertretenden Vorsitzenden bilden den geschäftsführenden Vorstand gemäß § 26 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Der Verein wird von zwei geschäftsführenden Vorstandsmitgliedern im Sinne des § 26 BGB gemeinsam gerichtlich und außergerichtlich vertreten.

 

Bonn, April 2017

 


Die Jahreshauptversammlung 2017 mit Vorstandswahl findet statt

 

am Mittwoch, den 10. Mai 2017, 20:00 Uhr

im Gemeindesaal der Pauluskirche,

In der Maar 14, 53175 Bonn.

 

 


 

Schwimmkurse 2017 der Freibadfreunde

Auch in diesem Jahr bieten wir in den Sommerferien Schwimmkurse für die Kinder an. Sie dauern jeweils zwei Wochen und finden vormittags Montag – Freitag im Freibad Friesdorf, Margaretenstraße 14 statt.

Termine: 
• Kurse A: 31. Juli – 11. August 2017
• Kurse B: 14. August – 25. August 2017

jeweils 10:00 bis 13:30 Uhr

Die Einzelheiten zu Teilnahme, Gebühren und Online-Anmeldung werden in Kürze auf dieser Website bekanntgegeben.

Bitte warten sie mit der Anmeldungen bis das Online- Anmeldeformular geöffnet ist

Rückfragen an Holger Stolarz, E-Mail: schwimmkurse@friesi.org

Ihre Freibad-Freunde Friesdorf e. V. 


 

Freibadfreunde starten Saisonkartenverkauf

Kein Aprilscherz: Die Freibad-Freunde-Friesdorf (FFF) starten am 1. April in der Freibad-Gastronomie „Rettungsboot“ den Saisonkartenverkauf für den kommenden Sommer. An den Samstagen des 1. und 8. April können FFF-Mitglieder Karten von 13 bis 16 Uhr erwerben. Außerdem am Dienstag, 4. April, Montag, 10. April, Mittwoch 12. April und Donnerstag, 27. April, jeweils von 19.30 bis 21.30 Uhr. Erster Verkaufstermin im Mai am Dienstag, 2.5., von 19- 21 Uhr.
Weitere Termine werden demnächst an den bekannten Stellen sowie unter www.friesi.org bekannt gegeben.

Die Saisonkarte kostet 52,00 € (50,00 €+ 2,00 € Materialkostenzuschuss) für Erwachsene und 27,00 € für alle Personen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, für Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten, Auszubildende, Schwerbehinderte (ab 50%) sowie Personen im Freiwilligen sozialen Jahr und Freiwillige im Sinne des Bundesfreiwilligendienstes (25,00 € + 2,00 € Materialkostenzuschuss). Die Karte kann auch zu Ostern verschenkt werden, wenn die zu beschenkende Person Mitglied im Verein ist und ihr Foto von einem Saisonkartenverkauf der Vorjahre bei den FFF gespeichert ist. Die Möglichkeit der Online-Bestellung gibt es nicht mehr.

 


Rundmail März 2017

Liebe Freibad-Freunde,
 
viele warten wahrscheinlich nach wie vor ungeduldig auf Neuigkeiten oder sogar eine Ankündigung der FFF-Saisonkarten 2017.
Zudem steht in Bonn der Bürgerentscheid zum Kurfürstenbad an und sicher wollen viele Freibadfreunde wissen, wie es in Sachen Traglufthalle weitergeht.
 
FFF-Saisonkarten:
Nach Angaben der Stadtverwaltung gibt es auch dieses Jahr wieder städtische Saisonkarten (zu den bisherigen Preisen 100,- €/50,- €), auch der Generalanzeiger hat hierüber berichtet. 
Die Verwaltung hat zudem inzwischen auch den Saisonkarten der Fördervereine für 2017 zugestimmt und einen entsprechenden Antrag an den Rat gestellt. 
Das betrifft uns und die Melbbadfreunde. Wir rechnen damit, dass auch der Rat in einer Sitzung Ende März zustimmen wird, so dass mit einem Verkauf ab April zu rechnen ist. 
Die Preise der FFF-Saisonkarten betragen unverändert
 
50,- € für Erwachsene, 
25,- € bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten, Auszubildende, Schwerbehinderte (ab 50 Prozent) sowie Personen im freiwilligen sozialen Jahr und Freiwillige im Sinne des Bundesfreiwilligendienstes (Regelungen entsprechen der der Stadt)
Hinzu kommen zu JEDER FFF-Saisonkarten 2,- € als Materialkostenzuschuss. Hier gibt es keine Ermäßigung. 
Details und Termine des Verkaufs werden wir noch rechtzeitig bekannt geben.
 
Bürgerantrag Kurfürstenbad
Bezüglich des Bürgerantrags zum Erhalt des Kurfürstenbades gibt der FFF-Vorstand keine inhaltliche Empfehlung ab. 
Wohl aber begrüßen wir die Möglichkeit, dass die Bürgerinnen und Bürger mitentscheiden können und rufen daher dazu auf, sich am Bürgerentscheid zu beteiligen.
 
Traglufthalle
Die Pläne dazu treibt das Sport- und Bäderamt weiter voran, damit 2018 der Betrieb aufgenommen werden kann. 
Der Auftrag zum Bau der Traglufthalle ist inzwischen, so teilte uns die Stadt im Gespräch mit, europaweit ausgeschrieben. 
Welche Konsequenzen eine Traglufthalle für das Aussehen des Friesis wirklich haben wird, kann man noch nicht sagen. 
Nach den uns vorliegenden Informationen müssen zumindest Container für weitere Umkleiden und Duschen untergebracht werden. 
Was mit dem Sprungturm passiert ist aus unserer Sicht noch unklar. 
 
Stammtisch
Weil der Vorstand aufgrund der sich ständig ändernden Informationen rund um das Friesi keine verbindlichen Neuigkeiten für die kommende Freibadsaison verkünden kann, hat der Vorstand beschlossen, bis zum Saisonbeginn den monatlichen Stammtisch ausfallen zu lassen. 
Der nächste reguläre Stammtisch findet wieder am 6. Juni um 20 Uhr 00 im Rettungsboot statt. 
 
Saisontermine 2017
An dieser Stelle sei noch auf die für diese Saison geplanten Termine unserer Veranstaltungen hingewiesen:
Friesathlon (10-jähriges Jubiläum!!): 25.06.2017
 
Schwimmkurse: 31.Juli bis 25. August 2017
Die Stadt hat unsere Schwimmkurse dankenswerterweise genehmigt. 
Wie immer finden zwei Kursgruppen statt: Kurs A vom 31.Juli bis zum 11.August, Kurs B vom 14. August bis zum 25. August. 
Unser Schriftführer Holger Stolarz, der die Kurse organisiert, braucht in diesem Jahr besonders dringend Hilfe. 
Wer also an diesen Tagen vormittags bis mittags Zeit hat, melde sich bitte sehr gerne auch schon frühzeitig bei ihm unter: Tel.: 0228/21 33 38, oder per E-Mail unter info@friesi.org 
 
Filmnächte: 28./29.Juli und 4./5. August 2017
 
Sommerfest: 26. August
Wir gehen davon aus, dass es bei den genannten Terminen bleibt, jedoch ist es bisher nicht zu üblichen Frühjahrsbesprechung mit dem Sport- und Bäderamt gekommen, so dass obige Angaben zunächst ohne Gewähr sind.
 
 
 
Beste Grüße,
der Vorstand der Freibad-Freunde Friesdorf
 
vertreten durch Boris Krickow (Vorsitzender), Bärbel Richter & Ulrike Storck-Sarter (stellv. Vorsitzende)  
 

 


Liebe Freibadfreundinnen und Freibadfreunde,

viele werden sich gerade in jüngster Vergangenheit fragen: „Was macht eigentlich der Vorstand des FFF?“ Auch wenn der Winter naheliegenderweise für ein Freibad und jeden der damit zu tun hat eine eher ruhigere Zeit sein müsste, stimmt das nur für das Schwimmbad selbst, welches zur Zeit ein Ort der wahren Ruhe ist. Was uns, den Vorstand, angeht, sieht die Welt ganz anders aus. Die letzte Saison war geprägt von dem was wir immer gerne gemacht haben und weiterhin gerne machen: Events, Schwimmkurse, Gastronomie, Saisonkarten, Kino, Karneval und nicht zuletzt das Pflegen der Partnerschaft mit dem Betreiber des Bades: Der Stadt Bonn.

Aktuell laufen, wie jeden Winter, die Planungen für den nächsten Sommer. Das sollte für einen Vorstand eines seit über zwanzig Jahren bestehenden Vereins kein größeres Problem darstellen. Nun nimmt die stadtweite Diskussion und Entwicklung um die Zukunft der Bäderlandschaft aktuell richtig Fahrt auf, und jetzt gesagtes ist schon übermorgen überholt. Hier seien nur die Schlagworte „neues Zentralbad“, „Kombibad“, „Kurfürstenbad“, „Kurfürstenbad bleibt!“, „Bürgerbegehren“, „Traglufthalle“ usw. stellvertretend genannt. Bei dieser o. g. Fahrt sind wir, der Vorstand der FFF, natürlich voll dabei, ob wir wollen oder nicht.

Als Außenstehender könnte man nun glauben, dass der Vorstand mehr weiß als unsere Mitglieder, die berechtigterweise ein Informationsbedürfnis haben. Dem ist, zumindest überwiegend, nicht so. Obwohl wir wiederholt bei der Verwaltung um einen „besseren Draht“ bemüht sind, kommt dieser nur schleppend zustande.

Was wissen wir durch diesen Draht und was erhoffen wir uns:

Bekanntlich ist als Ersatz bzw. Zwischenlösung für das geschlossene Kurfürstenbad eine Traglufthalle über der Wasserfläche des (unseres?!) Friesi beschlossen und in der Planung. Das hat im ersten Augenblick vorstandsintern für eine gewisse Beruhigung gesorgt. Erscheint doch dadurch der Betrieb des Friesi in dieser Konstellation solange (auch im Sommer!) bis das neue Bad fertiggestellt ist gesichert. Darüber hinaus sehen wir, abhängig von der städt. und Vereinsnutzung der Halle evtl. die Chance für öffentliches Schwimmen in einem gewissen Rahmen auch im Winter. Und das mitten in Friesdorf! Das war bisher aber nicht Gegenstand irgendeines Gesprächs und ist unserer Ansicht nach seitens der Verwaltung verständlicherweise auch erstmal zweitrangig.

Eine weitere Entwicklung nimmt (auch durch die Bäderlandschaftsplanung) wieder Fahrt auf:

Die Übernahme bzw. der Betrieb des Friesi außerhalb der städtischen Verantwortung.

Dieses Anliegen bzw. Konzept (um nicht von Forderung zu sprechen) der Stadt ist nicht neu. Vor einigen Jahren hat der Vorstand ein solches Szenario schon einmal ziemlich detailliert durchgespielt. Wer sich evtl. erinnert: Am Ende stand die Einsicht, dass das allein mit ehrenamtlicher Tätigkeit nicht zu leisten ist. Die Grundvoraussetzung für solch einen Betrieb ist die ständige Anwesenheit von Fach- bzw. geschultem -personal, welches diverse Aufgaben verantwortlich übernimmt (Beckenaufsicht, Technik, Hygiene…..). Nicht zuletzt muss es einen STÄNDIGEN Ansprechpartner geben. Um nur einige Beispiele zu nennen: Wer kümmert sich (sofort!) darum, wenn um 03:30 Uhr der Anruf von der Polizei kommt, „In der Gastronomie wurde eingebrochen“? Wer kümmert sich (sofort!) um die nächtlich ins Becken geworfene Mülltonne? Wer kümmert sich (sofort!) um den Ausfall der Chlorgasanlage? Wer kümmert sich (sofort!) um den Ausfall der Wassererwärmungsanlage? Diese Liste lässt sich endlos fortsetzen. Selbst die bisherige Vereinsarbeit, belegt unsere Freizeit mehr als alles andere. Dass u. A. das zumindest individuelle, familieninterne Verständnis dafür begrenzt ist, leuchtet wohl jedem ein. Da wir damit aber unser Friesdorf ein gutes Stück lebenswerter machen, investieren wir alle dafür gerne dieses Maß an Freizeit und Nerven. Eine verantwortliche Übernahme, wie oben beschrieben, wird uns aber in der aktuellen Konstellation überfordern.

Trotzdem sind wir angesichts des erneuten Übernahmedrucks nicht untätig, und haben eine Gruppe gebildet, die sich ausschließlich mit diesem Thema beschäftig. Z. B. wurden und werden in diesem Rahmen ähnliche Bäderprojekte besichtigt. Des Weiteren sind wir einem Verein beigetreten, der sich zum Zweck des Erfahrungsaustauschs und Beratung aus solchen Betreibern zusammensetzt. Wir stellen uns vor, dass wir am Ende einen auf unser Friesi passenden Anforderungskatalog als Grundlage realistischer Betreibermodelle haben. Was aber schon jetzt klar ist: Ohne oben beschriebenes „Personal“ wird es nicht gehen. Und da sehen wir die Grenzen der ehrenamtlichen Tätigkeit für im Beruf stehenden Menschen mit Familie, aus denen sich unser Verein größtenteils zusammensetzt, erreicht. Wahrscheinlich wird man um bezahlte, professionelle Kräfte nicht herum kommen, wobei der Verein dann zusätzlich noch als Arbeitgeber auftritt, was das Ganze nicht unbedingt einfacher macht.

Das Stichwort „Bürgerbegehren“ birgt so einiges Potenzial: Wer aufmerksam die Entwicklung verfolgt, dem wird nicht entgangen sein, dass das die Einstellung der Badneubauplanung zur Folge haben und der Fokus auf Sanierung gerichtet werden könnte. Damit relativieren sich dann evtl. auch die Perspektiven für das Friesi. In Folge könnte sich vor allem der zeitliche Rahmen für eine Übernahme ändern.

Was läuft sonst noch so:

Wir bekommen berechtigterweise viele Anfragen wegen der Saisonkarten. Selbstverständlich sind wir auch hier im Dialog mit der Verwaltung, welche wir nach wie vor versuchen davon zu überzeugen, dass alle Seiten von dieser Lösung profitieren. Die Entscheidung steht aus.

In Sachen Traglufthallenplanung wissen wir von der Verwaltung, dass es wohl eine planerische Herausforderung ist, die Halle über den Sprungturm zu planen. Auch hier versuchen wir so gut es geht unsere Ideen einzubringen, um die Folgen möglichst gering zu halten.

Um die kommenden Herausforderungen meistern zu können, sind wir nach wie vor auf tatkräftige und zukünftig evtl. auch fachliche Hilfe angewiesen. Wer sich also vorstellen kann, einen Teil seiner Freizeit und Erfahrung in naheliegenden Fachbereichen zum Wohle von Friesdorf einzubringen, ist sehr willkommen. Wir können versichern, es macht auch Spaß!!! Der Lohn sind viele gut gelaunte Badegäste, vor allem die vielen Kinder. Für Friesdorf ist es ein, wenn nicht der wichtigste Zusammenhalt und ohne ist der Sommer nicht vorstellbar!!!

 

Wir hoffen hiermit etwas Licht ins vermeintlich Dunkle gebracht zu haben.

 

Es grüßt der gesamte Vorstand vertreten durch

Boris Krickow, Bärbel Richter, Ulrike Storck-Sarter

 


 

 

Jecke Mitstreiter gesucht

Auch in diesem Jahr nehmen die FreibadFreunde Friesdorf (FFF) am Kessenicher Karnevalszug teil und suchen noch jecke Mitstreiter, die sich ihnen anschließen.
Der Umzug findet am Samstag, 18. Februar, statt und beginnt um 15 Uhr.

Der Kostenbeitrag für Wurfmaterial beträgt für Einzelpersonen 25€ und für Paare/Familien 40€. Den Betrag bitte auf das Konto der FFF unter der
IBAN: DE55 3816 0220 4401 6440 11 auf das Konto der VR-Bank überweisen, die Anmeldung bitte direkt an mechthild.ibald@web.de oder über friesi.org.

Wie in vergangenen Jahren gehen wir in Bademänteln(wer hat, möglichst in weiß), sonst auch in anderem Schwimmbadoutfit.

Im Anschluss an den Zug können wir in der Pauluskirche weiterfeiern: im Rahmen der 3. Kabarettistischen Glaubenswoche findet in der Pauluskirche um 20 Uhr ein Abend mit Willibert Pauels & Rudelsingen statt. Der Erlös geht an die Nepalhilfe von Fred Prünte, Eintrittskarten können an allen bekannten  VVK-Stellen in Bonn und bei bonnticket.de für 20€ erworben werden.

 

 


2016


Liebe Friesi-Freunde,
das ist mal ein schöner Schlamassel. Das Wetter ist traumhaft und die Freibäder bleiben noch eine Woche geöffnet. Nicht alle Freibäder… Das Bad, das wir unterstützen, mit Engagement, mit Geld, mit einer Gastronomie, das Bad soll am Sonntag, den 11. September seine Pforten schließen.
Besonders ärgerlich, weil die Wettervorhersage eine Traumbadewoche verspricht.
Die Argumentation der Stadt ist, sie haben nur Personal für 4 Hallenbäder im September eingeplant, sie haben weniger Aushilfen und sie schaffen es nur mit Mühe 5 Freibäder eine Woche länger aufzuhalten.
Die Pressemitteilung des Oberbürgermeisters suggeriert allerdings, dass er den Wünschen der Bonnerinnen und Bonner nachkommen will und deswegen die Freibadsaison verlängert. Die Friesdorferinnen und Friesdorfer scheinen dabei nicht gemeint zu sein.


Und so fragen wir uns schon, wieso es dann das Friesi trifft:
- Wir fordern nicht nur, sondern wir unterstützen das Bad seit vielen Jahren!
- Wir helfen mit, die Betriebskosten zu senken und haben letztes Jahr die Kosten für das Frühschwimmen übernommen!
- Warum hat man uns nicht gefragt, welche Leistungen wir übernehmen könnten, damit auch das Friesi vom schönen Wetter nächste Woche profitieren kann?
- Warum werden die Öffnungszeiten der Freibäder nicht so gestaltet, dass alle 6 Freibäder offenbleiben können?


Auch wenn es verwaltungsseitig gute Gründe oder sogar Zwänge gibt ausgerechnet das Friesi zu schließen, hat leider die kurzfristige Entscheidung verhindert, dass wir in einen Dialog mit der Stadt gehen konnten. Es wurden einfach Fakten geschaffen.

Boris Krickow, Freibad-Freunde Friesdorf

 

 


Wir bitten um Ihre Mithilfe!
Es wäre toll, wenn Sie durch eine Kuchen oder Salatspende oder Ihre tatkräftige Mithilfe beim Auf- und/oder Abbau zum Gelingen des "Friesi-Sommerfestes" beitragen würden. Bitte tragen Sie sich dafür in die Listen ein, die im Freibad aushängen oder schreiben Sie eine E-Mail an info@friesi.org.
Vielen Dank.



 

Liebe Freibadfreunde,
im Namen des Vorstandes möchten wir Sie herzlich zur Jahreshauptversammlung 2016
einladen.
Sie findet statt am Mittwoch, den 18. Mai 2016, 20:00 Uhr im Gemeindesaal der Pauluskirche,
In der Maar 14, 53175 Bonn.
 
Tagesordnung:
TOP 1: Eröffnung, Begrüßung, Annahme der Tagesordnung
TOP 2: Bericht der Verwaltung
TOP 3: Bericht des Vorstands
TOP 4: Aussprache
TOP 5: Beschluss zu Zahlung an die Stadt im Zusammenhang mit den Saisonkarten
TOP 6: Bericht des Kassierers
TOP 7: Bericht der Revisoren
TOP 8: Aussprache zum Kassenbericht
TOP 9: Entlastung des Vorstands und des Kassierers
TOP 10: Verschiedenes
 
Der Vorstand würde sich über eine rege Teilnahme freuen.
 
Mit herzlichen Grüßen
Boris Krickow, Vorsitzender
Bärbel Richter, stellv. Vorsitzende
Ulrike Storck-Sarter, stellv. Vorsitzende

 


 

 

 

Neuer Service bei Saisonkarten!

Sie können die bestellten Saisonkarten bequem per Überweisung begleichen. Unsere Kontoverbindung lautet

DE55 3816 0220 44016 44011 - im Inlandszahlungsverkehr benötigen Sie die BIC nicht!

Einfach den Preis für die bestellten Karten addieren (Erwachsene 52,- / Kinder, Jugendliche und Schwerbehinderte 27,-) und im Verwendungszweck den oder die Namen angeben.

Sie erhalten dann umgehend nach Fertigstellung den Abholtermin und brauchen weder Bargeld noch Wartezeit!

Für nur 1,- € (!) pro Bestellung zusätzlich (auch bei mehreren Karten) erhalten Sie die Karten auch direkt nach Hause! Die Abholung entfällt für Sie!!

 

Dieser Service (Vorauszahlung und Lieferung) gilt nur bis zum 31. Mai 2016

- während der Saison sind Überweisung und Versand nicht möglich.

 


 

 

Schwimmkurse 2016 der Freibadfreunde

Auch in diesem Jahr bieten wir in den Sommerferien Schwimmkurse für die Kinder an. Sie dauern jeweils zwei Wochen und finden vormittags Montag – Freitag im Freibad Friesdorf, Margaretenstraße 14 statt.

 

Voraussichtliche Termine:

·        Kurse A: 25. Juli – 05. August 2016

·        Kurse B: 08. August – 19. August 2016

 

Infos unter: www.friesi.org/schwimmkurse .

Rückfragen an Holger Stolarz, E-Mail: schwimmkurse@friesi.org.

 

Ihre Freibad-Freunde Friesdorf e. V

 


 

Aquafitnesskurs 2016 

ACHTUNG, der Kurs ist leider ausgebucht. Bitte melden Sie sich nicht mehr an.

 

 


 

Jecke Mitstreiter gesucht

Die Freibad-Freunde Friesdorf (FFF) suchen noch jecke Mitstreiter, die mit ihnen am Samstag, 30. Januar, beim Kessenicher Karnevalszug durch die Straßen ziehen. Um 15 Uhr zieht die närrische Abordnung in Bademänteln und anderem Schwimmbadoutfit los. Teilnahmegebühr für Erwachsene 25 Euro, Paare und Familien zahlen 40 Euro. Die FFF bitten um Anmeldung bis 22. Januar beiMechthild.Ibald@web.de. Im Anschluss an den Zug findet in der Friesdorfer Pauluskirche wieder ein kostenloses Rudelsingen mit Karnevalsliedern statt. Außerdem wird dort der „Bergische Jung“ Willibert Pauels aus seinem Buch vorlesen. Spenden für die Nepalhilfe von Fred Prünte sind willkommen.

 


Liebe Freibad-Freunde,

wie wir erst heute erfahren haben, hat die Gaststätte Huth bis 11.01.2016 wegen Betriebsferien geschlossen.

Entgegen der Meldung im Generalanzeiger vom 02.01.2016 kann der Januarstammtisch daher nicht am 05.01.2015 stattfinden, und wird ersatzlos gestrichen.

Wir hoffen auf allgemeines Verständnis und freuen uns auf den nächsten Stammtisch am 02.02.2016.

Mit freundlichen Neujahrsgrüßen,

Freibad-Freunde Friesdorf.

 


 

 

Achtung! Freibad-Friesdorf Saisonkarten 2016 während des Weihnachtsmarktes Friesdorf am 05.12.im "Rettungsboot"/Freibad-Friesdorf.
 
Liebe Freibadfreunde, am 05.12. ist, wie letztes Jahr auch, Verkaufsstart der Saisonkarten für 2016. Die Preise sind auch wie letztes Jahr (Barzahlung): EUR 50,-/Erw., EUR 25,-/ermäßigt (Kinder, Behinderte) zzgl. jeweils EUR 2,-Aufwandspauschale. Wir freuen uns über zahlreiches Kommen. So ganz nebenbei gibts bei uns natürlich auch Glühwein, Suppe und Hotdogs. Nur Schnee und Eis können wir wohl (noch) nicht bieten. Eure FFF.

 

Liebe Mitglieder der Freibadfreunde Friesdorf, auf der diesjährigen Mitgliederversammlung am 27.5.2015 wurde beschlossen, dass sich eine Arbeitsgemeinschaft (AG) bilden sollte, die neue Vorschläge zur Effizienzsteigerung und den Erhalt des Friesi erarbeitet. Hierbei könnte es zum Beispiel um "intelligenten Personaleinsatz" und "nachhaltige Lösungen" gehen, die eine Saison überdauern. Gewünscht ist eine AG, die aus der Mitgliedschaft heraus getragen wird; der Vorstand wird sich dort nicht federführend, sondern eher unterstützend und mit seinem Wissen einbringen. Der FFF-Vorstand lädt daher alle interessierten Mitglieder herzlich zur AG-Gründung ein, und zwar zum nächsten Friesi-Stammtisch am 3.11.2015, 20 Uhr 00 in der Gaststätte Huth, Annaberger Straße 150, Friesdorf

Freibad Freunde Friesdorf e.V.

 


 

 


Revision erfolgreich abgeschlossen, Freibadfest verschoben

 

 

Liebe Mitglieder der Freibadfreunde Friesdorf,

ein lange geplanter Rundbrief an Euch/an Sie war schon fast fertig...

Heute kommt ein weiteres Ereignis dazu, dass der Brief dringend abgeschickt werden muss.

Die gute Nachricht zuerst: die Revision ist erfolgreich - ohne Beanstandungen - abgeschlossen! Die auf der Mitgliederversammlung angesprochenen Veränderungen bei der Kassenführung sind in der Umsetzung und: das Rettungsboot wird von unserem Pächter betrieben, die Kasse nicht mehr belastet!

Die schlechte Nachricht gleich hinterher: das Wetter soll am Wochenende sehr schlecht werden. Wetteronline prognostiziert für Sonntag 80% Regenwahrscheinlichkeit und 17 Grad Höchsttemperatur.

Wir haben heute Morgen überlegt, ob wir absagen sollen oder nicht. Schlussendlich haben wir beim Sport- und Bäderamt nachgefragt, ob wir das Fest um eine Woche verschieben dürfen. Ja, das klappt, das Wetter soll auch wieder freundlicher werden.

Bitte weitersagen: am Sonntag, dem 16. August kein Fest. Stattdessen neu: Sonntag, 23. August FFF-Fest.

Vielen Dank an die Auftretenden, die Helfenden, die sich mit der Verschiebung einverstanden erklärt haben. Auch bereits beauftragte Bestellungen konnten wir umbuchen. Vielen Dank dafür.

Nun müssen wir nur alle die Daumen drücken, dass das am Sonntag, dem 23. August auch wettermäßig so klappt, wie wir es uns erhoffen.

 

 

Mit herzlichem Gruß

Boris Krickow

Vorsitzender FFF 


Das Friesi ist am Samstag den 15.08.2015 geschlossen !


 

 

WURDE AUF DEN 23. AUGUST VERSCHOBEN

 


 

Aquafitness-Kurs vom 14.8.-11.12.15

Nach den Sommerferien bieten die Freibadfreunde Friesdorf wieder einen Aquafitness-Kurs für Vereinsmitglieder an. Durch die Auftriebskraft und den Widerstand des Wassers ermöglicht die Gymnastik im angenehm temperierten Wasser ein optimales gelenkschonendes Training der Beweglichkeit, Muskelkraft und des Herz-Kreislaufsystems. Unsere Kursleiterin Frau Sandra Gräfe verfügt über eine Ausbildung sowohl im Präventions-als auch im Rehabilitationsbereich.

Der Kurs findet jeweils freitags im Lehrschwimmbecken der Bodelschwinghschule in Friesdorf  von 17 bis 17:50 Uhr statt.

(Kein Kurs am 18.9.15 sowie in den Herbstferien vom 5.10.-17.10.15. )

Die Kursgebühr beträgt insgesamt 75€ für 15 Unterrichtseinheiten und ist vor Kursbeginn fristgerecht auf das folgende Konto zu überweisen:

 Kontoinhaber: Freibad Freunde Friesdorf

IBAN: DE55 3816  0220  44 01  6440  11

BIC: GENODED1HBO

Stichwort: Aquafitnesskurs 2/2015, Name des Teilnehmers

ANMELDEFORMULAR:  <---- hier klicken.


Schwimmkurse 2015 haben begonnen

 


Sponsorenschwimmen der Servatiusschule Friesdorf 2015

Kooperation mit der Servatiusschule

Inzwischen ist es zur Tradition geworden, dass die Schüler der Servatiusschule jedem Jahr für den Erhalt des „Friesi“ schwimmen. Dafür suchen sie sich im Vorfeld Sponsoren, die ihnen einen festen Geldbetrag für jede zurückgelegte Runde zusichern.

Wir freuen uns über die gute Kooperation zwischen Servatiusschule und Freibadfreunden!


Einladung Jahreshauptversammlung 2015

 

Liebe Freibadfreunde,
 
im Namen des Vorstandes möchte wir Sie herzlich zur Jahreshauptversammlung einladen. Sie findet statt 
 
am Mittwoch, den 27. Mai 2015, 20:00 Uhr
im Gemeindesaal der Pauluskirche, In der Maar.
 
Tagesordnung:
 
TOP 1: Eröffnung, Begrüßung, Annahme der Tagesordnung
TOP 2: Bericht der Verwaltung, Amtsleiter Martin Herkt
TOP 3: Bericht der stv.Vorsitzenden
TOP 4: Aussprache
TOP 5: Beschluss zu den Saisonkarten und weiteren Zahlungen an die Stadt
TOP 6: Wahl der Versammlungsleitung
TOP 7: Bericht des Kassierers
TOP 8: Bericht der Revisoren
TOP 9: Entlastung des Vorstands und des Kassierers
TOP 10: Wahlen
Wahl des / der Vorsitzenden
Wahl der beiden stellvertretenden Vorsitzenden
Wahl des Kassierers / der Kassiererin
Wahl des stv. Kassierers / der stv. Kassiererin
Wahl des Schriftführers / der Schriftführerin
Wahl des stv. Schriftführers / der stv. Schriftführerin
Wahl der Beisitzer
Wahl der Revisoren
TOP 11: Verschiedenes
 
Der Vorstand würde sich über eine rege Teilnahme freuen.
Mit herzlichen Grüßen
 
Bärbel Richter
Boris Krickow

 

 


Rundmail April 2015

 

Liebe Freibad-Freunde!
 
Mit dieser Rundmail wollen wir unsere Mitglieder über die Neuigkeiten rund um das Friesi informieren:
 
Öffnungszeiten und Bedingungen
Saisonkartenverkauf
Kirmes in Friesdorf
Schwimmkurse
Friesathlon
Filmnächte
Mitgliederversammlung
 
Wir freuen uns darüber, dass das Friesi in diesem und nächstem Jahr geöffnet wird. 
Der Sportausschuss der Stadt Bonn hat mit großer Mehrheit die Mittel für den Betrieb der Bonner Freibäder in den Doppelhaushalt 2015/16 eingestellt. 
In der Finanzplanung sind sogar die Mittel für unser Freibad!! bis 2019 eingetragen!
Damit verbunden sind einige Neuerungen bei den Öffnungszeiten. Generell sollen die Freibäder in Bonn nur noch von 12.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet sein, 
um Personalkosten zu sparen. Ein Bonner Freibad soll bereits ab 10.00 Uhr geöffnet werden – welches das ist und ob das wechselt ist noch nicht bekannt.
 
Die Möglichkeit des Frühschwimmens soll in den Freibädern gegeben werden, in denen aktive Vereine sich darum kümmern und die Kosten übernehmen. 
In Gesprächen mit der Verwaltung arbeiten wir derzeit an einer Lösung und sind sehr sicher, dass im Friesi Frühschwimmen stattfinden wird.
 
Die Freibäder sollen ab dem 01. Mai (!) geöffnet werden, wenn die Lufttemperatur mindestens 19 Grad beträgt und die Wetterlage stabil ist. 
Auf jeden Fall öffnet das Friesi zum 30. Mai. Bei schlechtem Wetter (Lufttemperatur unter 19 Grad) können die Freibäder geschlossen werden, 
um ebenfalls Personalkosten zu sparen.
 
Unsere beliebten Saisonkarten für Mitglieder können an folgenden Tagen erworben werden: 
Sonntag, 3. Mai, 10-12 Uhr 
Kirmessonntag (10. Mai) von 13-17 Uhr.
Weitere Zeiten sind in Planung und werden auf www.friesi.org veröffentlicht. 
Die Preise bleiben gleich – 50,- € für Erwachsene und 25,- € für Jugendliche und Menschen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 %. 
Daneben wird pro Karte eine Servicepauschale von 2,- € erhoben, die dem Verein hilft, die Kosten der Herstellung zu decken.
 
Nicht nur durch den Saisonkartenverkauf werden die Freibad-Freunde auf der Friesdorfer Kirmes präsent sein. 
Am Samstag, 09. Mai werden wir – wie gewohnt – das Kaffee-Trinken im Festzelt übernehmen, wozu alle herzlich willkommen sind. 
Interessierte Helfer/innen können sich bei Ulrike Stock-Sarter melden. Am Sonntag werden sich im Zelt die Friesdorfer Vereine vorstellen, 
auch wir werden für unsere vielfältigen Aktivitäten in 2015 dort werben!
 
Auch in diesem Jahr finden wieder unsere Schwimmkurse für Kinder im Friesi statt. 
Jeweils 5 Kurse finden in der Zeit vom 13.-24. Juli und vom 27.07.-07.08.2015 statt. 
Die Kurse werden nach Alter und Können von unserer erfahrenen Schwimmlehrerin eingeteilt. 
Anmeldungen sind ab sofort über unsere Homepage (www.friesi.org/schwimmkurse2015) möglich. 
Sie können auch den Briefkasten am Eingang des Freibades werfen oder per E-Mail an schwimmkurse@friesi.org senden.
Die Beiträge betragen für Vereinsmitglieder pro Kind 60,- €, für Nichtmitglieder ist der Beitrag 25,- € teurer. 
Es gibt Rabatte für die Anmeldung mehrerer Kinder und für Frühbucher – Einzelheiten, sowie die Bedingungen sind auf unserer Homepage zu lesen oder auf den Handzetteln, 
die in Schulen, Kindergärten und einigen Geschäften in Friesdorf ausliegen.
 
Der 8. Friesathlon findet am 21. Juni 2015 statt. 11 km Radfahren, 500 m Schwimmen und 9 km Laufen stehen dann wieder auf dem Programm. 
Ab dem 01. Mai wird die Anmeldung freigeschaltet – die Ausschreibung ist bereits auf unserer Homepage abrufbar. Alles weitere auch auf www.friesi.org/Friesathlon.
 
Die Filmnächte sind auch bereits in Planung. Bei gutem Wetter (wie immer) werden voraussichtlich am 24./25. Juli und 31. Juli/01. August vier Filme im Freibad gezeigt. 
Derzeit laufen die letzten Absprachen mit den Bonner Kinematheken. Die Filmauswahl erfolgt zu Beginn der Badesaison und wird rechtzeitig bekannt gemacht.
 
Ende Mai, Anfang Juni wird unsere diesjährige Mitgliederversammlung stattfinden. Durch die Erkrankung unserer 1. Vorsitzenden hat sich der sonst im April stattfindende Termin nach hinten verschoben. 
Da die Neuwahl des Vorstandes ansteht, hoffen wir auf eine gute Beteiligung – die Einladung wird wie immer fristgerecht über E-Mail oder per Post erfolgen.
 
Über die Planung unseres Sommerfestes und unser neues Konzept für das Rettungsboot informieren wir im nächsten Newsletter und auf unserer Mitgliederversammlung.
 
 
 
Es grüßen alle herzlich
 
 
Bärbel Richter und Boris Krickow (stv. Vorsitzende
 

Rundmail Januar 2015

 

Liebe Freibadfreundinnen und –freunde,
 
 
 
das Friesi liegt im Winterschlaf – kein Grund für die FFF, nicht auch in der kalten Jahreszeit aktiv zu sein.
 
 
 
Am Nikolaustag nahmen die Freibad-Freunde wieder am Friesdorfer Weihnachtsmarkt teil, der auf große Resonanz gestoßen ist. Erstmals fand das beliebte, vom Ortsausschuss organisierte Event durch feuerpolizeiliche Auflagen nicht auf dem Klufterplatz, sondern auf dem Parkplatz am Sportzentrum Friesdorf an der Margarethenstraße statt. Die Örtlichkeit war damit großzügiger – und die FFF profitierten von einem Logistikvorteil, da der Stand in der Nähe des „Rettungsbootes“ gelegen war. Trotz wenig winterlichen Wetters konnten die FFF viele Besucher an ihrem Stand begrüßen, wo exklusiv Kirschglühwein und Lauchsuppe angeboten wurde. Zum ersten Mal haben die FFF einen Kalender mit Friesi-Motiven und allen wichtigen FFF-Events für 2015 angeboten, der bei den Weihnachtsmarktbesuchern gut angekommen ist und 56 neue Besitzer gefunden hat; ein paar Restposten für 6,50 Euro sind übrigens noch erhältlich – unter anderem bei der Bäckerei Markmann und in der Damian-Apotheke. Erstmals konnten Freibad-Freunde für ihre Lieben zu Weihnachten auch schon einen Gutschein für eine Saisonkarte 2015 erwerben, was 17 Friesi-Fans nutzen. Und auch die ersten 100 Saisonkarten konnten im „Rettungsboot“ schon erstanden werden. (Schon bis Mitte Dezember konnte der Verein somit 127 Karten verkaufen!) Offensichtlich haben die FFF den Geschmack der Anwesenden getroffen; der Stand war länger als alle anderen geöffnet und von Freibad-Freunden belagert. Auf diesem Weg ein dickes Dankeschön an alle, die zum Gelingen der Aktion beigetragen haben. Einmal mehr hat das bewährte, eingespielte Team für einen reibungslosen Ablauf gesorgt. Und offensichtlich war es nicht nur Arbeit, das Team war bis spät in die Abendstunden mit viel Spaß bei der Sache – und freut sich schon aufs nächste Mal.
 
 
In wenigen Wochen steht ein weiteres kleines winterliches Highlight an: Am Mittag des 7. Februar nimmt wieder eine Abordnung der Freibad-Freunde ab 15 Uhr am Karnevalszug in Kessenich teil; Motto in dieser Session „Das größte Glück für Bonner Jecken – der Friesdorfer Teich mit vier Ecken“. Bisher besteht die Fußgruppe aus 25 Erwachsenen und 8 Kindern - Familien und Einzelpersonen. Weitere jecke Mitstreiter sind herzlich willkommen. Infos und Anmeldung bei Mechthild Ibald unter mechthild.ibald@web.de bis zum 30.1.15. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 22,50 € für Einzelpersonen und bzw. 35 € für Familien.
Im Anschluss an den Umzug findet am Abend des 7. Februar in der Friesdorfer Pauluskirche ab 18 Uhr ein Groove & Sharekonzert mit Fred Prünte & Friends statt. Unter dem Motto "Wir stan zusamme" findet ein Rudelsingen mit Karnevalsliedern statt. Der Eintritt ist frei, Spenden zum Erhalt des Friesdorfer Freibades werden erbeten.
 
 
Auch weiterhin können Sie für sich und Ihre Familie online die Saisonkarte für 2015 sichern. Auf unserer Homepage www.friesi.org haben wir auf der Startseite einen Button eingerichtet, der Sie zu dem Online-Formular führt. Dort finden Sie auch weitere Informationen. Anfang Februar startet auch an ausgewählten Tagen der Saisonkartenverkauf im „Rettungsboot“ – die einzelnen Termine finden Sie zeitnah auf unserer Homepage.
 
In diesem Jahr findet am 21. Juni wieder der beliebte „Friesathlon“ statt – die ersten Interessierten scharren schon jetzt mit den Turnschuhen; Anmeldungen sind aber leider erst ab dem 1. Mai möglich.
 
 
Auf diesem Weg möchten wir Sie auch herzlich zum ersten Stammtisch der Freibad-Freunde am 3. Februar um 20 Uhr in der Gaststätte Huth, Annaberger Straße 150, einladen. Wie immer findet das Treffen am ersten Dienstag im Monat statt. Wie Sie dem Newsletter entnehmen können – für Gesprächsstoff ist immer gesorgt.
 
 
Zuguterletzt noch der Hinweis, dass unsere Ehrenvorsitzende Lisa Spieker, die ihm Dezember verstorben ist, am Freitag, dem 31. Januar im Friedhein beim Friedwald auf dem Heiderhof beigesetzt wird. Die Trauerfeier findet um 14 Uhr in der Friedhofskapelle statt. Vielleicht mögen Sie Ihr dort die letzte Ehre erweisen.
 
 
Ich grüße Sie und Ihre Familien ganz herzlich und würde mich freuen, Sie bei einem der Stammtische, beim Kessenicher Umzug oder beim anschließenden „Rudelsingen“ zu sehen.
 
Mit den herzlichsten Grüßen
 
Ingeborg Cziudaj

Vorsitzende           

 


Jecke Mitstreiter gesucht !

Weitere jecke Mitstreiter sind herzlich willkommen. Infos und Anmeldung bei Mechthild Ibald unter mechthild.ibald@web.de bis zum 30.1.15. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 22,50 € für Einzelpersonen und bzw. 35 € für Familien. Im Anschluss an den Umzug findet am Abend des 7. Februar in der Friesdorfer Pauluskirche ab 18 Uhr ein Groove & Sharekonzert mit Fred Prünte & Friends statt. Unter dem Motto "Wir stan zusamme" findet ein Rudelsingen mit Karnevalsliedern statt. Der Eintritt ist frei, Spenden zum Erhalt des Friesdorfer Freibades werden erbeten.

 

 


Rudelsingen mit Karnevalsliedern zugunsten des Friesi

 

Am 7. Februar findet in der Friesdorfer Pauluskirche um 18 Uhr ein Groove&Sharekonzert mit Fred Prünte&Friends statt. Unter dem Motto "Wir stan zusamme" findet ein Rudelsingen mit Karnevalsliedern statt. Der Eintritt ist frei, Spenden zum Erhalt des Friesdorfer Freibades werden erbeten.

 

Am Mittag des 7. Februar nimmt übrigens wieder eine Abordnung der Freibad-Freunde am Karnevalszug in Kessenich teil - jecke Mitstreiter sind herzlich willkommen, weitere Infos folgen im Januar!

 


 

Liebe Freibadfreundinnen und –freunde,

eigentlich wollte ich meinen Weihnachtsgruß anders beginnen. Aber während des Schreibens erreichte mich die Nachricht, dass unsere Gründungs- und Ehrenvorsitzende Lisa Spieker am Sonntag verstorben ist. Lisa Spieker war eine Frau der ersten Stunde. Noch bevor unser Verein gegründet wurde, hat sie mit Gleichgesinnten Unterschriften gesammelt, um den Erhalt des Friesis zu sichern. Nach Gründung der FFF hat sie viele Jahre als Vorsitzende gewirkt und mit viel Tatkraft und Hartnäckigkeit für den Erhalt des Friesi gekämpft. Auch nach ihrem Ausscheiden aus der aktiven Vereinsarbeit hat sie mit regem Interesse an der Entwicklung unseres Vereins teilgenommen. Wir werden Lisa Spieker nicht vergessen. Danke Lisa!

Auch für unser Friesi neigt sich ein ereignisreiches Jahr seinem Ende zu.

Einmal mehr haben wir in dem kleinen Freibad gemeinsam viele schöne Stunden erlebt – beim ganz alltäglichen Schwimmbadbesuch, aber auch beim Mittsommerfest, dem Friesathlon, den Filmnächten, den Kinderschwimmkursen, dem Rettungskurs für Eltern und Großeltern bis hin zum Sommerfest.

Auch außerhalb der Schwimmbadsaison waren wir aktiv. Bereits im Februar nahm eine Abordnung unseres Vereins am Kessenicher Karnevalszug teil, im Spätherbst gab es beim St. Martinsumzug am Rettungsboot wieder Äpfel für schnörzende Pänz und Glühwein für die Erwachsenen, die auch fleißig eine Petition für den Erhalt des Friesis unterschrieben.

Denn in diesem Herbst schreckte uns die Nachricht von der sofortigen Schließung unseres Bades auf. Mit Blick auf die städtischen Finanzen wollten der Oberbürgermeister und die Verwaltung die Reißleine ziehen und gleich vier Bäder schließen. Für den Vorstand der Freibadfreunde waren dies Wochen voller Ungewissheit und zugleich intensiver Arbeit hinter den Kulissen. Wir konstatierten: so ernst war die Lage in den über 20 Jahren des Vereinsbestehens noch nie; das Wasser stand uns dieses Mal buchstäblich bis zur Nasenspitze. Zugleich war uns klar, dass wir das Friesi nicht in Eigenregie würden betreiben können, sondern nur in Kooperation mit der Stadt.

Die FFF haben um ein tragfähiges Konzept gerungen, damit das beliebte Familienbad auch im nächsten Jahr öffnen kann. Zahlreiche Unterstützer besuchten unseren Infostand auf dem Klufterplatz, wo die FFF weiter Unterschriften für den Erhalt des Bades sammelte. Mitte November kam dann die vorläufige Entwarnung: Das Friesi wird im nächsten Jahr geöffnet - einmal mehr konnte die akute Schließung verhindert werden.

Das wird, wie bereits in unserer letzten Mail angekündigt, jedoch nur gelingen, wenn unsere 2.978 Mitglieder – also Sie und Ihre Familie – uns noch mehr unterstützen. Denn die Verwaltung erwartet von uns, dass wir noch mehr Aufgaben im Friesi übernehmen.

Ein erstes Zeichen können Sie setzen, wenn Sie uns am 6. Dezember beim Friesdorfer Weihnachtsmarkt auf dem Parkplatz des Sportzentrums an der Margaretenstraße besuchen. An unserem Stand können Sie sich mit Glühwein, Kinderpunsch und Suppe aufwärmen. Und es gibt zwei weitere Überraschungen: Dort können Sie erstmals für 10 Euro einen Kalender mit Fotomotiven aus dem Friesi mit allen wichtigen Terminen 2015 rund um die FFF und das Freibad erwerben – für den ein oder anderen Friesifan bestimmt ein schönes Weihnachtsgeschenk.

Und: Beim Weihnachtsmarkt können Sie auch Saisonkartengutscheine und im „Rettungsboot“ sogar schon Saisonkarten für 2015 erwerben. Der Preis beträgt für Erwachsene 50 Euro, für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr sowie für Personen, die im Besitz eines Schwerbehindertenausweises von mindestens 50 % sind, 25 Euro. Pro Karte wird ein Materialkostenzuschuss von 2 Euro erhoben.

Auch danach wird es im „Rettungsboot“ bis zum Saisonstart 2015 regelmäßige Verkaufstermine geben (weitere Infos und aktuelle Termine unter www.friesi.org).

Nachdem die Saison 2015 nach der herbstlichen Zitterpartie gesichert ist, freuen wir uns schon auf das kommende Jahr in unserem Freibad – mit den bewährten Events wie Friesathlon, Mittsommer, Filmnächten und Kinderschwimmkursen sowie weiteren Überraschungen.

Seien Sie versichert: Wir lassen nicht nach, das Friesi für uns alle auf Dauer zu erhalten. Wir zählen dabei auch weiterhin auf Ihre Unterstützung.

Im Namen des Vorstandes möchte ich Ihnen heute für Ihr tatkräftiges Engagement und Ihre viele Anregungen in den vergangenen Monaten danken.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine schöne Adventszeit, entspannte Weihnachtstage und einen guten Start ins neue Jahr 2015.

 

Mit den herzlichsten Grüßen

Ingeborg Cziudaj

Vorsitzende                                           im Dezember 2014

 


 

FFF trauern um ihre Ehrenvorsitzende Lisa Spieker

Am 30. November ist unser Ehrenmitglied Lisa Spieker im Alter von 81 Jahren verstorben. Lisa Spieker war eine Frau der ersten Stunde unseres Vereins. Sie war mit die erste, die Anfang der 90er Jahre Unterschriften für den Erhalt des Friesis sammelte, noch bevor es unseren Verein überhaupt gab. Sie war Gründungsmitglied der FFF und über viele Jahre die erste Vorsitzende der Freibad-Freunde. Auch nach ihrem Ausscheiden aus dem Amt blieb sie dem Freibad treu und nahm regen Anteil an unserem Kampf für das Friesi. Lisa, wir werden Dich vermissen und Dein Andenken wahren!

 


Der neue "Friesi" Kalender

Erhältlich auf dem Weihnachtsmark in Friesdorf am 06.12.2015


Liebe Freibad-Freundinnen und -Freunde, wie Sie der Presse entnehmen konnten, steht das Friesi wieder einmal auf der Streichliste von Oberbürgermeister Jürgen Nimsch und der Verwaltungsspitze. Durch die Schließung unseres Freibades soll der Haushalt um 141.000 Euro entlastet werden. Schließungsankündigungen kennt unser Verein seit der Gründung vor über 20 Jahren. Bisher haben wir immer gekämpft und auch klug verhandelt. Und das Friesi wurde jedes Jahr geöffnet. Auch unsere jüngste Bilanz kann sich sehen lassen: -Dank Ihrer Unterstützung haben wir der Stadt 2013 finanziell unter die Arme gegriffen und den städtischen Zuschuss um 40.000 Euro verringert, in diesem Jahr um 10.000 Euro. Dafür vielen Dank. • Mit dem Saisonkartenverkauf haben wir der Stadt jeweils schon am Anfang der Saison sichere Eintrittsgelder garantiert. Gleichzeitig haben wir unseren Mitgliedern ein Angebot gemacht, das es sonst in keinem anderen Freibad in Bonn gibt! 2013 sind 783 Saisonkarten verkauft worden, und das Bäderamt hat 28.650 Euro erhalten. 2014 sind 884 Saisonkarten verkauft worden, und wir konnten dem Bäderamt 33.950 Euro überweisen. • Auch haben wir Ihnen vielfältige Aktivitäten geboten - darunter den 7. Friesathlon, das Mittsommernachtsfest, zum 3. Mal die Friesdorfer-Freibad-Filmnächte und das 22. Sommerfest. • Mit dem frühen Verkauf der Saisonkarten haben wir erreicht, dass das Frühschwimmen im Friesi in dieser Saison nicht - wie in anderen Freibädern - zur Disposition stand. • Bereits im dritten Jahr haben wir im „Rettungsboot“ die Schwimmbadgastronomie gewuppt. • Und anders als andere Freibäder hatten wir keinen so großen Einbruch bei den Besucherzahlen. Bei uns betrug der Rückgang der Eintritte nur 27 %, bei den anderen Bädern waren es bis zu 38%. • Einmal mehr hat sich gezeigt, dass das Friesi als Bad geschätzt wird, in dem auch die Unentwegten bei schlechtem Wetter und Regen schwimmen – und die Vorzüge unseres solarerwärmten Wassers genießen. Jetzt aber stehen die Zeichen auf Sturm, die Lage ist so ernst wie noch nie. Nach den jüngsten Sparbeschlüssen steht den Freibad-Freunden das Wasser bis zum Hals. Klar ist: Es wird nicht mehr so weitergehen wie bisher. Wir versichern Ihnen: Der Vorstand wird mit aller Kraft weiter für das Friesi kämpfen. Dafür brauchen wir – noch mehr als bislang - Ihre Unterstützung. Schreiben Sie Leserbriefe an den „General-Anzeiger“, werben Sie weitere Mitglieder in Ihren Familien, in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis. Parallel schreibt der Vorstand an alle Stadtverordneten, an die Bezirksvertretung und die Bezirksbürgermeisterin von Bad Godesberg. Aber: Protest allein ist nicht genug. Dem Vorstand ist in den letzten Wochen klar geworden, dass die Übernahme des Bades durch den Verein – selbst mit noch so engagierten Ehrenamtlichen - illusorisch ist. Realistisch ist eine verstärkte Kooperation mit der Stadt, indem wir nicht nur wie bislang Geld beisteuern, sondern auch aktiv Sparvorschläge bei den städtischen Ausgaben einbringen - etwa Frühschwimmen nur für Saisonkarteninhaber (damit wäre das frühe Schwimmen eine Art Vereinsschwimmen, so dass weniger personalkostenintensive Aufsichtskräfte benötigt werden.) Durch die Übernahme von Aufgaben durch unsere Vereinsmitglieder ist eine weitere Kostenreduzierung denkbar. Außerdem könnten sich Vereinsmitglieder sich zu Rettungsschwimmern ausbilden lassen und dann kostenlos Dienst am Beckenrand schieben. Auch ehrenamtliche Hilfe bei der regelmäßigen Pflege der Grünanlagen, beim Ein- und Auswintern sowie beim Säubern des Bades sind möglich. Wir können das Friesi also nur retten, wenn Sie verstärkt bereit sind, sich regelmäßig ehrenamtlich im Friesi zu engagieren! Wir hoffen auch auf Ihre weitere finanzielle Unterstützung. Bitte denken Sie einmal darüber nach, ob Sie uns durch eine Fördermitgliedschaft unterstützen können. Spenden Sie uns großzügig - selbstverständlich erhalten Sie von uns eine Spendenquittung. Eine gute Nachricht:  Auf dem Friesdorfer Weihnachtsmarkt am 6. Dezember können Sie erstmalig schon Saisonkarten für das neue Jahr 2015 erwerben – ein schönes Geschenk, das Sie dann unter den Weihnachtsbaum legen können. Außerdem ist ein Friesi-Kalender für 2015 in Arbeit, den Sie dann auch am 6. Dezember für sich und Ihre Lieben erwerben können. Einen Monat zuvor werden wir am 6. November wieder beim Friesdorfer St. Martinszug Präsenz zeigen – schauen Sie bei dieser Gelegenheit mit Ihren Pänz am „Rettungsboot“ vorbei. Und auch die Teilnahme am Kessenicher Karnevalszug am 7. Februar wird sicherlich im Zeichen des Kampfes um das Friesi stehen. Wir werden Sie mit Rundmails und auf unserer Homepage weiterhin auf dem Laufenden halten. Zugleich bitten wir Sie aktiv mitzudenken und weitere Ideen einzubringen, wie wir unser Friesi am Leben erhalten können. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen im Briefkasten am Freibad oder per  E-Mail an: info@friesi.org Und noch etwas: Nach wie vor sitzen wir alle in einem Boot und kämpfen für unser Friesi! Es grüßt Sie im Namen des Vorstandes Ingeborg Cziudaj Infos:  www.friesi.org

 


22. Freibad - Fest


Auszeichnung für Freibad-Freunde

 

Grund zur Freude bei den Freibad-Freunden Friesdorf: Am 13. Juli wurde ihnen für ihr großes Engagement für das "Friesi" in der Godesberger Redoute der Preis der Liberalen Stiftung der Bonner FDP verliehen. Alexaner May (FDP) lobte in seiner Laudatio nicht nur die kreativen Ideen des Vereins, sondern versprach in Zukunft die "dauerhafte politische Unterstützung durch die FDP Bad Godesberg" (Laudatio Freibadfreunde Friesdorf.pdf). Ingeborg Cziudaj und Bärbel Richter, nahmen den Preis - die Skulptur einer Eule als Symbol für Weisheit - entgegen. Der Wanderpreis bleibt bis zur Auszeichnung des nächsten Preisträgers bei den FFF.


5. FFF Newsletter (Juli 2014)

 

Liebe Freibad-Freundinnen und –freunde,

wir freuen uns, dass Sie mit uns in die neue Freibadsaison gestartet sind. Schon vor dem Saisonbeginn gab es einen regelrechten Run auf die Saisonkarte, die die FFF in Kooperation mit dem Sport- und Bäderamt zum zweiten Mal angeboten hat. Ihrer Verbundenheit mit dem Friesi ist es zu verdanken, dass wir schon Ende Mai rund 700 Saisonkarten verkauft hatten. So konnten wir - nach den mysteriösen Badeunfällen im Hardtbergbad, die das Sport- und Bäderamt zu einer Aufstockung des Fachpersonals bewogen haben - eine mögliche vorübergehende Schließung abwenden, weil Sie durch den Kauf der Saisonkarte Fakten geschaffen haben. Bislang sind fast 880 Karten verkauft – eine Steigerung zum Vorjahr um mehr als 140!

In den ersten Wochen der Saison ging es in unserem „Friesi“ dann schon wieder hoch her. Am 20. Juni feierten wir mit 200 Freibadfans bei nordisch kühlen Temperaturen und mit einem leckeren schwedischen Buffet, bei Vorführungen des Bonner Modellschiffchenklubs und musikalisch untermalt von der Dixie-Band Watchhill Stompers eine stimmungsvolle Mittsommernacht.

Zwei Tage später ging es im „Friesi“ sportlich weiter: Zum siebten Mal traten rund 170 Freizeitsportler zwischen 16 und 74 Jahren zum „Friesathlon“ an. Das neunköpfige Organisationsteam wurde von rund 70 Helfern – größtenteils Mitglieder der Jugendfeuerwehr – unterstützt, 14 Sponsoren sicherten die Finanzierung des beliebten Dorftriathlons. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön!

Am 24. Juni ging es nicht weniger sportlich zu. 150 Pänz der Servatiusschule beteiligten sich bereits zum vierten Mal am Sponsorenschwimmen für den Erhalt „ihres“ Freibades. Eltern, Großeltern und Freunde hatten sich im Vorfeld verpflichtet, pro geschwommener Bahn einen festen Euro-Betrag zu spenden. Sensationelle 2.036,98 Euro kamen in diesem Jahr zusammen. Allen Sponsoren und Spendern sowie den schwimmfreudigen jungen Schülerinnen und Schülern sei hiermit noch einmal herzlich gedankt. Mit dem Sponsorenschwimmen hat die Servatiusschule auch in diesem Jahr wiederum einen beachtenswerten Beitrag zum Erhalt des Friesis geleistet. Die Friesdorfer Grundschule hat signalisiert, dass sie sich auch weiterhin für das beliebte Familienbad und damit für eine aktive Freizeitgestaltung ihrer Kinder einsetzen wird.

Von dem Erlös des Sponsorenschwimmens aus dem Vorjahr kauften die FFF eine Schaukel für die Kinder, die in den nächsten Tagen auf der Liegewiese aufgebaut wird. Ebenso frisch in Betrieb ist unsere kleine Schwimmbadbibliothek, die nun in eine ausgemusterte Telefonzelle (Standort: neben dem Eingang zum „Rettungsboot“) umgezogen ist.

Früh übt sich, was ein kleiner Friesi-Fan werden will. Deshalb veranstalten die FFF auch in diesem Jahr wieder in der zweiten Ferienhälfte die bei Eltern so beliebten Kinderschwimmkurse. In diesem Jahr erwarten wir einen neuen Rekord an Teilnehmern: 170 Kinder aus ganz Bonn werden im August im Friesi unter der fachkundigen Leitung unserer DLRG-Trainerin Sylvia Janicke mit dem Wasser und Grundschwimmtechniken vertraut gemacht!

Für daheimgebliebene Eltern bieten die FFF am 24. Juli nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr einen weiteren Rettungskursus für Notfälle im Wasser an. Dieser richtet sich vor allem an Eltern, Großeltern und andere Angehörige, die mehr Sicherheit gewinnen wollen für den Fall, dass ein Kind im Wasser in Not gerät. Der Kursus findet von 14.30 bis 18 Uhr im Friesi statt. Im ersten Teil der Schulung erfahren die Teilnehmer alles über Theorie und Praxis zu Themen wie Ertrinken, Atemnot, Angstattacken, Seitenlage und Herz-Lungen-Wiederbelebung. Im zweiten Teil wird die Rettung in Straßenkleidung geprobt. Der praktische Teil findet im großen Becken des Friesdorfer Freibades statt. Die Kosten für den Kursus belaufen sich auf 15 Euro und sind am Kurstag vor Ort zu begleichen. Kursleiter ist Karsten Arsinikis, Lehrrettungsassistent des Arbeiter-Samariter-Bundes. Anmeldungen nimmt bis zum 22. Juli noch Bettina Lange-Klein unter rettungskurs@friesi.org entgegen.

Danach freuen wir uns auf ein weiteres Highlight im Friesi. Bereits zum dritten Mal finden am letzten Juli- und ersten Augustwochenendes die „Friesdorfer Freibad Filmnächte“ statt. In diesem Jahr haben die FFF in Kooperation mit den Bonner Kinematheken wieder vier attraktive Filme für den Filmspaß unter freiem Himmel ausgesu Auftakt ist am Freitag, 25. Juli, mit der rabenschwarzen Komödie "Der Hundertjährige, der aus einem Fenster stieg und verschwand". Einen Tag später steht die romantische Komödie „Mitty“ auf dem Programm. Am Freitag, 1. August, ist die schwedische Komödie "Männer im Wasser" zu sehen, gefolgt von der Sommerkomödie „Beziehungsweise New York“ am Samstag, 2. August. Bei allen Veranstaltungen gilt: Einlass ist ab 20 Uhr, bis 21.15 Uhr besteht die Gelegenheit zum Schwimmen, Filmstart ist um 21.30 Uhr. Eintritt: 6,50 Euro, ermäßigt 5 Euro. Karten gibt es an der Abendkasse. Bitte bringen Sie Kissen und Decken zum Sitzen auf der Liegewiese mit, Stühle und Hocker sind aus Sicherheitsgründen untersagt. Mitarbeiter des „Rettungsbootes“ sorgen an den Abenden mit Würstchen, Popcorn, Eis und kalten Getränken für die leibliche Verpflegung. Der Erlös fließt in die Erhaltung des "Friesi", bitte verzichten Sie deshalb auf Selbstversorgung. Wir würden uns freuen, Sie, Ihre Familien und Freunde bei den Filmnächten begrüßen zu können.

Allen Daheimgebliebenen wünschen wir nun schöne Sommerwochen im Friesi, im Wasser, am Beckenrand, bei den Filmnächten und im „Rettungsboot“, wo wir sonntagvormittags ab 11 Uhr bei gutem Wetter einen leckeren Brunch anbieten (Preis pro Person 9 Euro, incl. Getränke). Allen Urlaubern wünschen wir erholsame Ferientage und eine gesunde Rückkehr.

Ihre Freibad-Freunde Friesdorf

Für den Vorstand

Ingeborg Cziudaj (Vorsitzende)

 

 


 

Mittsommernacht im Friesi

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr laden die Freibad-Freunde Friesdorf (FFF) auch in diesem Juni wieder zur Mittsommernacht ins beliebte Familienbad nach Friesdorf. Am 20. Juni, einen Tag vor dem längsten Tag des Jahres, möchten die FFF gemäß der Mittsommertradition ein fröhliches Fest mit (Freibad-)Freunden feiern. Zu den Attraktionen gehört ein typisch schwedisches Mittsommerbuffet, ein DJ und eine Dixieland-Band  sorgen für gute Stimmung, der Bonner Modellschiffchenklub lässt seine Bötchen zu Wasser, außerdem gibt es einen Wein- einen Nudel- und einen Eisstand. Das Schwimmen ist an diesem Abend bis 21 Uhr möglich. Der bunte Abend beginnt um 18 Uhr und endet um 22.30 Uhr Uhr. Der Eintritt ist ab ab 18 Uhr frei.


 

4. FFF Newsletter (Juni 2014)

Liebe Freibad-Freundinnen und –Freunde,

das lange Warten hat ein Ende: Am  1. Juni, starten die Freibad-Freunde Friesdorf (FFF) endlich in die neue Badesaison. Am Sonntagmorgen ab 9.30 Uhr wird die FFF-Vorsitzende Inge Cziudaj gemeinsam mit dem Leiter des Sport- und Bäderamtes, Martin Herkt, die ersten Wasserratten mit  Orangensaft und „Friesi-Wasser“ am Beckenrand begrüßen. Ab 11 Uhr lädt das Team des „Rettungsbootes“ Badegäste zum „Brunchen und Planschen“ in den Garten des „Rettungsbootes“ (Preis pro Person 9 Euro, incl. Getränke). Das Angebot gibt es bis Saisonende jeden Sonntag und an Feiertagen bei schönem Wetter!!

Dass die Mitglieder des Vereins in den letzten Tagen schon mit den Schwimmflossen gescharrt haben, zeigt sich auch daran, dass schon rund 400 Freibad-Freunde die exklusive, kostengünstige Saisonkarte für das beliebte Familienbad erworben haben. Die nächsten Verkaufstermine im „Rettungsboot“ sind am 3. und 5. Juni von 17 bis 19 Uhr sowie am 6. Juni von 14 bis 18 Uhr. Die Saisonkarte ist bar zu bezahlen und kostet wie im Vorjahr 25 Euro für Jugendliche bis 18 Jahren und 50 Euro für Erwachsene. Da für die personalisierten Saisonkarten von jedem Mitglied ein Foto angefertigt wird, bitten wir, beim Erwerb der Karte, etwas Zeit mitzubringen. Weitere Infos und weitere Termine demnächst unter www.friesi.org/saisonskarte

In den nächsten Tagen – sobald der Boden nach dem starken Regen abgetrocknet ist – werden die FFF auch das Fundament für eine ausgemusterte Telefonzelle gießen, in der dann die Schwimmbad-Bibliothek ihren Platz finden wird. Auch wird das Fundament für eine neue Schaukel erstellt. Das Geld dafür haben die Kinder der Servatiusschule „erschwommen“. Dafür auf diesem Weg den Friesdorfer Pänz noch einmal ein großes Dankeschön. Übrigens: der diesjährige Termin für das Sponsorenschwimmen der Schülerinnen und Schüler der Servatiusschule steht bereits fest: 24.6.2014, ab 8 Uhr. 

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr feiern die FFF auch in diesem Jahr wieder ein Mittsommerfest: am Freitag, 20. Juni, ab 18 Uhr. Zwei Tage später, am 22. Juni, gehen wieder rund 170 Freizeitsportler beim 7. Friesathlon an den Start. Wir freuen uns mit den Athleten, wenn Sie die Aktiven an der Wegstrecke bei dem beliebten Dorftriathlon unterstützen.

Am letzten Juli- und am ersten Augustwochenende – am 25. und 26. Juli sowie am 1. und 2. August - steht das nächste Highlight in unserem Sommerprogramm an. In Kooperation mit der Bonner Kinemathek veranstalten die FFF nun bereits zum 3. Mal die Friesdorfer Freibad Filmnächte. Einlass ist ab 20 Uhr, bis 21.15 Uhr kann noch geschwommen werden. Bitte beachten Sie, dass aus Sicherheitsgründen keine Stühle und Liegestühle mitgebracht werden dürfen. Erlaubt sind aber Decken und Schlafsäcke, um es sich auf der Liegewiese bequem zu machen. Die Titel der Filme geben wir noch bekannt (weitere Infos demnächst auch unter www.friesi.org und im nächsten Newsletter).

Auch in diesem Sommer bieten die FFF wieder die beliebten zweiwöchigen Schwimmkurse für Kinder ab 4 Jahren in den Sommerferien an. Die erste Kurseinheit findet vom 21. Juli bis 1. August, die zweite vom 4. bis 15. August statt. Die Kurse sind altersmäßig gestaffelt. Für Kinder ab etwa 7 Jahre gibt es zwei Aufbaukurse, Voraussetzung ist ein sicheres Beherrschen der "Seepferdchen"-Elemente. Kosten für Vereinsmitglieder pro Kind 55 Euro, Zuschlag für Nichtmitglieder 20 Euro, ab 2 Kindern 30 Euro. Ermäßigung: 3 Kinder einer Familie 130 Euro, 4 Kinder 150 Euro. Die Kursgebühren können über das Bildungspaket der Stadt Bonn abgerechnet werden. Anmeldung über das Anmeldeformular der FFF über www.friesi.org/Anmeldung, oder das ausgedruckte Anmeldeformular in den FFF-Briefkasten am Eingang des Freibades in der Margaretenstraße werfen. Weitere Infos zu den Kursen und Anmeldung unterwww.friesi.org. Rückfragen bei Holger Stolarz, schwimmkurse@friesi.org.

Außerdem planen die FFF in Kooperation mit dem Arbeiter-Samariter-Bund einen Wasserrettungskurs für Eltern und Großeltern – weitere Infos im nächsten Newsletter, der Ende Juni erscheint.

Bitte merken Sie auch schon das traditionelle FFF-Sommerfest am 17. August 2014 in Ihrem Kalender vor. Außerdem dürfen Sie sich noch auf einige kleinere Events freuen, die in Vorbereitung sind. Auch über diese Veranstaltungen informieren wir Sie rechtzeitig auf der Homepage und in unserem Newsletter.

Last but not least: Am kommenden Dienstag, 3. Juni, treffen sich die FFF wie jeden ersten Dienstag im Monat um 20 Uhr zu ihrem monatlichen Stammtisch in der Gaststätte Huth, Annaberger Straße 150. Zu den Themen gehören die zahlreichen Events in dieser Freibadsaison. Interessierte sind herzlich willkommen!!

 

Mit den besten Wünschen für die neue Freibadsaison verbleiben wir mit freundlichen Grüßen

 

Ihre Freibad-Freunde Friesdorf

Für den Vorstand

Ingeborg Cziudaj

Vorsitzende

 


Termine Saisonkartenverkauf 2014 (weitere Termine folgen):

Dienstag der 20.05.2014 von 17.00 bis 19.00 Uhr Sonntag der 25.05.2014 von 14.00 bis 17.00 Uhr Montag der 26.05.2014 von 17.00 bis 19.00 Uhr Dienstag der 27.05.2014 von 17.00 bis 19.00 Uhr Dienstag der 03.06.2014 von 17.00 bis 19.00 Uhr Donnerstag der 05.06.2014 von 17.00 bis 19.00 Uhr Freitag der 06.06.2014 von 14.00 bis 18.00 Uhr

Der Verkauf findet im „Rettungsboot“ statt.

Bitte bringen Sie etwas Zeit mit.

Die Gebühr für die Saisonkarte ist bar zu entrichten und beträgt- wie im letzten Jahr- 25 € für Jugendliche und 50 € für Erwachsene.

 

 


Karnevalsumzug 2014 in Kessenich:


 

FFF-Schwimmkurse in den Sommerferien

Auch in diesem Sommer bieten die Freibad-Freunde Friesdorf (FFF) wieder die beliebten Kinder-Schwimmkurse in den Sommerferien an. Die jeweils zweiwöchigen, nach Alter der Kinder gestaffelten Kurse starten am 21. Juli  (bis zum1. August) und am 4. August (bis zum 15.8.) Weitere Informationen und Anmeldungen ab sofort unterschwimmkurse@friesi.org.


 

FFF-Stammtisch

 

Am kommenden Dienstag, 4. März, treffen sich die Freibad-Freunde Friesdorf (FFF) zu ihrem nächsten Stammtisch. Das Treffen beginnt um 20 Uhr in der Gaststätte Huth, Annaberger Straße 150. Thema wird unter anderem die Vorstellung der Saisonplanung im Friesi sein. Mitglieder und interessierte Bürger sind herzlich willkommen.

 


 

Jecke Mitstreiter gesucht Die Freibad-Freunde Friesdorf (FFF) suchen noch jecke Mitstreiter, die mit ihnen am 22. Februar beim Kessenicher Karnevalszug ab 15 Uhr durch die Straßen ziehen. Unter dem Motto „Copacabana am Beckenrand“ zieht die närrische Abordnung los. Teilnahmegebühr für Erwachsene 20 Euro, Familien zahlen 30 Euro. Die FFF bitten um Anmeldung bis 15. Februar bei Mechthild.Ibald@web.de. Im Anschluss treffen wir uns zur After-Zooch-Party im "Rettungsboot".


Erster FFF-Stammtisch 2014

Am kommenden Dienstag, 7. Januar, treffen sich die Freibad-Freunde Friesdorf (FFF) zu ihrem ersten Stammtisch im neuen Jahr. Das Treffen in der Gaststätte Huth, Annabergerstraße 150, beginnt um 20 Uhr. Thema wird unter anderem die Teilnahme am Kessenicher Karnevalsumzug sein. Mitglieder unter interessierte Bürger sind herzlich willkommen.

 

 

 

 

 


 

 

2013

 


 

Liebe Freibadfreundinnen und -freunde,

 

im 20. Jahr unseres Bestehens können wir auf eine rekordverdächtige Saison zurückblicken - auch weil Sie das Friesi mit all seinen Angeboten und Zusatzveranstaltungen so fleißig genutzt haben. 

Eröffnet wurde die Saison mit einem Empfang zum FFF-Jubiläum am Kirmessonntag. Zwei Wochen später konnten wir dann endlich wieder unsere Bahnen im Freibad ziehen. Am 21. Juni feierten wir - trotz vieler voll gelaufener Keller nach einem Unwetter am Vortag - mit Ihnen das 20-jährige Bestehen des Vereins mit einem Mittsommerfest, das mit einem tollen Feuerwerk endete. Am gleichen Tag wurde im Friesi auch die erste Bonner Schwimmbadbibliothek mit gespendeten Büchern eingeweiht. Zwei Tage später gingen die Friesathleten an den Start.  

Ein weiteres Highlight waren die Filmnächte an zwei Wochenenden im Juli und August, die mit rund 2.000 Besuchern bei herrlichem Sommerwetter ebenfalls ein voller Erfolg waren. Nicht mehr wegzudenken aus dem Friesdorfer Dorfleben ist unser jährliches Freibadfest, das wir auch in diesem Jahr am letzten Sonntag in den Sommerferien mit Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer veranstalten konnten.

In den Sommerferien lernten Kinder im Friesi das Schwimmen – mit 160 Anmeldungen ein neuer Rekord, der für die große Beliebtheit und kompetente Durchführung des Angebots spricht. Erstmals organisierten die FFF in Zusammenarbeit mit dem Arbeiter-Samariter-Bund in diesem Jahr einen Wasserrettungskurs für Eltern und Großeltern.

Die Bewirtung im "Rettungsboot" haben wir versucht, noch professioneller zu gestalten; bei schönem Wetter luden die FFF erstmals regelmäßig am Sonntagmorgen zum "Planschen und Brunchen" in die Schwimmbadgastronomie. Dank liebevoll gestalteter Hinweisschilder war sie noch besser zu finden. 

Vor allem aber das mit der Stadt vereinbarte Pilotprojekt der Saisonkarte fürs Friesi war ein großartiger Erfolg. 738 Saisonkarten wurden im "Rettungsboot" dank unzähliger ehrenamtlicher Stunden unserer Vorstandsmitglieder verkauft. Dadurch haben die FFF weiteren Zuwachs bekommen, inzwischen zählen 2.783 Mitglieder zu unserer starken Gemeinschaft. Wie groß die Resonanz auf das Angebot war, belegen auch die zahlreichen, zum Teil sehr detaillierten Rückmeldungen unserer Mitgliederumfrage zur Saisonkarte. "Für mich als Neu-Friesdorfer war die Saisonkarte eine grandiose erste Friesi-Freibad-Saison", "Dies ist gelebte Stadtteilarbeit" und "Es war für meine Kinder und mich eine Bereicherung unseres Sommers" waren nur einige der lobenden Worte. (Diese und weitere Anmerkungen zur FFF-Saisonkarte können Sie auf unserer Homepage unter friesi.org nachlesen). Trotz der vielen Arbeit, die mit dem Projekt verbunden war, sind wir sicher, dass die Mühe sich gelohnt hat. 

2013 besuchten - auch dank des guten Sommerwetters - insgesamt 44.331 Badegäste das Friesi - ein neuer Rekord! (2012: 27.764; 2011: 23.018) Darin enthalten sind 9.601 Besuche mit der FFF-Saisonkarte für Erwachsene und 5.036 Karten für Heranwachsende. Daneben nutzten viele Schulen und Vereine das Friesi zum Schwimmsport. Allein dafür schon mal ein dickes Dankeschön. Denn damit zeigen Sie auch dem Sport- und Bäderamt, wie unverzichtbar das beliebte Familienbad ist. 

Doch auch außerhalb der Saison waren die FFF fleißig. Im Februar nahm wieder eine Gruppe am Kessenicher Karnevalszug teil; auch die Wassergymnastik in der Bodelschwinghschule findet wie eh und jeh statt. Mit einem Helferfest bedankten sich die FFF im Herbst bei allen aktiven Unterstützern und Sponsoren und beendeten damit offiziell die diesjährigen Freibadsaison.

Am 7. November konnten Friesdorfer Pänz nach dem Martinszug erstmals am "Rettungsboot" schnörzen. Auch Friesdorfs St. Martin, der Ortsausschlussvorsitzende Ralf Hünten, stattete den FFF einen kurzen Besuch ab. Ein letztes, großes Event war die Teilnahme am Friesdorfer Weihnachtsmarkt am 7. Dezember. Trotz des nasskalten Wetters konnten wir viele Besucher an unserem Stand begrüßen. Zum Aufwärmen gab es Eierpunsch, alkoholfreien Kinderpunsch, Lauchsuppe und heiße Grillwürstchen. 

Natürlich werden wir im neuen Jahr weiter für unser Friesi kämpfen und uns attraktive Angebote überlegen. Fest geplant sind bereits die Filmnächte und die bewährten Kinderschwimmkurse in den Sommerferien. Außerdem überlegen wir, weitere kulturelle Events ins Friesi zu holen. Nach Saisonende soll im Herbst auch erstmals ein Hundeschwimmen stattfinden. Zunächst aber nimmt am 22. Februar eine närrische Abordnung am Kessenicher Karnevalszug teil. Wer sich uns anschließen möchte, möge sich bei Mechthild Ibald (mechthild.ibald@web.de) melden. 

Zum Abschluss noch eine gute Nachricht: Schon jetzt können wir Ihnen mitteilen, dass es auch 2014 die günstige Saisonkarte für das Friesi geben wird, d.h. natürlich vorbehaltlich der Zustimmung der Mitgliederversammlung 2014.  

Danke an alle, die uns 2013 auf ganz unterschiedliche Weise so tatkräftig und in unzähligen ehrenamtlich geleisteten Stunden unterstützt haben. Ohne Ihre Unterstützung wären die FFF nicht das, was sie heute sind! 

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir entspannte Weihnachtstage und alles Gute für das neue Jahr.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ingeborg Cziudaj

Vorsitzende                                          Dezember 2013

 


 

FFF laden zum Eierpunsch am 07.12.2013 ab 10.00 Uhr

 

Auch in diesem Jahr nehmen die Freibad-Freunde-Friesdorf (FFF) wieder am Friesdorfer Weihnachtsmarkt auf dem Klufterplatz teil. Am Samstag, 7. Dezember, bieten die Freibad-Freunde von 10 bis 18 Uhr dort den beliebten Eierpunsch, alkoholfreien Kinderpunsch, Würstchen und Lauchsuppe an. Am Rande blicken wir zurück auf die vielen Aktivitäten im zu ende gehenden Jahr und freuen uns schon auf die neue Saison.

 


St. Martin im Rettungsboot 07.11.2013 ab 19.00 Uhr

Süßes im Rettungsboot

Schnörzen am Friesdorfer Freibad

FRIESDORF. Auch wenn die Freibadsaison längst vorbei ist, rückt das Friesdorfer Freibad noch einmal ins Rampenlicht. Die Kinder können nämlich am Donnerstag, 7. November, erstmals ins Rettungsboot der Gastronomie der Freibad-Freunde Friesdorf (FFF), zum Schnörzen kommen. Der FFF-Vorstand freut sich im Anschluss an den Sankt Martins-Umzug und das abschließende Martinsfeuer auf der Wiese neben dem Fußballplatz nach 19 Uhr auf sangesfreudige junge Friesdorfer. Der Seiteneingang zur Freibad-Gastronomie am Parkplatz ist deshalb an diesem Abend geöffnet. Auch der Friesdorfer Sankt Martin, der Ortsausschlussvorsitzende Ralf Hünten, möchte an dem Abend im Rettungsboot vorbeischauen.bot

Bad Godesberger Nachrichten vom Montag, 4. November 2013


Im Notfall schnell helfen können !

FFF bietet Kursus für Eltern und Großeltern

BAD GODESBERG. Zum ersten Mal bieten die Freibad-Freunde Friesdorf einen Rettungskursus für Notfälle im Wasser an. Dieser richtet sich vor allem an Eltern, Großeltern und andere Angehörige, die mehr Sicherheit gewinnen wollen für den Fall, dass ein Kind im Wasser in Not gerät.

Der Kursus findet am Freitag, 16. August, von 14.30 bis 18 Uhr im Friesdorfer Freibad an der Margaretenstraße 14 statt. Im ersten Teil der Schulung erfahren die Teilnehmer alles über Theorie und Praxis zu Themen wie Ertrinken, Atemnot, Angstattacken, Seitenlage und Herz-Lungen-Wiederbelebung. Im zweiten Teil wird die Rettung in Straßenkleidung geprobt. Der praktische Teil findet im großen Becken des Friesdorfer Freibades statt. Die Kosten für den Kursus belaufen sich auf 15 Euro. Kursleiter ist Karsten Arsinikis, Lehrrettungsassistent des Arbeiter-Samariter-Bundes. Anmeldungen sind unter holgerstolarz@googlemail.com erforderlich.kam

Bad Godesberger Nachrichten vom Samstag, 3. August 2013


Die erste Bonner Schwimmbadbibliothek

 

Das Friesdorfer Freibad und sein rühriger Förderverein haben jetzt einen neuen Service: Die Schwimmbadbibliothek. Ich fand die Idee der Sommer- Parkbibliothek immer schon toll – wenn die Bücher dahin kommen, wo Die Menschen sich entspannen. Also habe ich kurzerhand 4 Umzugskartons voll ausrangierter Bücher und Geschenke Ins Auto gepackt und zum Friesi gefahren. Am Freitag, 21.6., zur Mittsommernacht, sollte das Regal aufgebaut und gefüllt werden. Zum Glück war das Friesi nicht betroffen von dem Unwetter am Vortag!Sofort fanden sich große und kleine Helfer um die mitgebrachten Romane und Kinderbücher auszupacken und ins Regal zu stellen. Dabei wurde direkt schon mal gesichtet, was denn für jeden selbst interessant sein könnte. Wie’s funktioniert? Wer mag, kann sich ein Buch holen. Wer sich festgelesen hat, kann es auch mit nach Hause nehmen, ganz behalten oder beim Nächsten Friesi-Besuch wieder mitbringen. Die Stadtbibliothek sorgt auf Wunsch auch für Nachschub. Wie man sieht: Kultur und Sport in Bonn – geht doch!

Gabriele Belloff


Mittsommernacht im Friesi

 

Am Freitag, 21. Juni, laden die Freibad-Freunde Friesdorf (FFF) zur Mittsommernacht ins beliebte Familienbad nach Friesdorf. Am längsten Tag des Jahres möchten die FFF im 20. Jahr ihres Bestehens gemäß der Mittsommertradition ein fröhliches Fest mit (Freibad-)Freunden feiern. Der bunte Abend beginnt um 17.30 Uhr und endet gegen 23.30 Uhr.

Die FFF haben für ihr Jung und Alt ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Ab 17 Uhr stehen Wasserspielgeräte für Kinder bereit, ebenso eröffnet dann der Stand des Schiffmodellclubs Bonn (bekannt vom Rheinauensee) auf der Wiese. Einmal in einem Tourenwagen probesitzen und mit Rennprofis plaudern, auch das ist ab 17 Uhr möglich. Das Oberwinterer Autohaus Frensch wird mit einem Rennwagen auf dem Freibadgelände vertreten sein. Um 17.30 Uhr übergibt die Leiterin der Bonner Stadtbibliothek, Gabriele Belloff, einen Bücherschrank für das Freibad an die FFF. Um 18.30 Uhr überrascht ein Zauberer die kleinen und großen Gäste. Eine Stunde später gibt es zu Wasser eine kleine Demonstration mit Modellschiffchen. Ab 20.30 Uhr sorgt die Friesdorfer „Chaos-Combo“ mit Live-Musik für Unterhaltung. Um 22 Uhr erfreuen Tänzerinnen der Godesberger Tanzschule Kreutz die Besucher. Mit einsetzender Dämmerung wird ab 22.30 Uhr die Schwimmbadwiese mit einer professionellen Lichtinstallation stimmungsvoll in Szene gesetzt. Optischer Höhepunkt wird gegen 23.20 Uhr ein Abschlussfeuerwerk mit Musik sein.

Für das leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt. Verpflegung erfolgt u.a. im „Rettungsboot“, daneben sorgen das beliebte Friesdorfer Eiscafe Bressa mit einem Eisstand sowie ein Bierstand für Abkühlung von innen. Das Weingut Becker-Steinhauer bietet u.a. „Friesi-Wasser“ zur Verkostung an. Der Eintritt zum Mittsommerfest im Friesi ist ab 20 Uhr frei.


Brunchen & Planschen

FFF laden zum Sonntagsbrunch ins „Rettungsboot“

Ab sofort laden die Freibad-Freunde Friesdorf (FFF) jeden Sonntag bei schönem Wetter von 11.30 bis 14.00 Uhr zum Brunch ins „Rettungsboot“. Neben klassischen Frühstückangeboten warten auch warme Speisen auf die hungrigen Schwimmer. Der Brunch in der Freibadgastronomie kostet pro Person 9 Euro, Kaffee oder Tee inklusive.

 


FFF bieten im Sommer wieder Kinder-Schwimmkurse an

Auch in diesem Sommer bieten die Freibad-Freunde Friesdorf (FFF) wieder die beliebten Kinder-Schwimmkurse in den Sommerferien an. Die jeweils zweiwöchigen, nach Alter der Kinder gestaffelten Kurse starten am 5. August (bis zum 16.8.) und am 19. August (bis zum 30.8.) Weitere Informationen und Anmeldungen ab sofort bei Helena Schmitz, Mail: helena.schmitz@web.de

05. bis 16. August 2013
 
19. bis 30. August 2013
 
Wichtig: Anmeldeschluss 30. Juni 2013
 

INFOS UNTER: Hier klicken

 

FFF starten Saisonkartenverkauf Ab sofort können Freunde des Friesdorfer Freibades die neuen, exklusiv im "Friesi" gültigen  Saisonkarten erwerben. Die FFF starten den Verkauf am Mittwoch, 7. Mai, von 19 bis 21 Uhr. Außerdem können die Karten am Kirmeswochenende am Freitag (10.5.) und Samstag (11.5.), jeweils von 17 bis 19 Uhr, sowie am Sonntag, (12.5.) von 14 bis 18 Uhr, erworben werden. FFF-Mitglieder zahlen 50 Euro (Erwachsene) bzw. 25 Euro (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre). Der Verkauf der personenbezogenen Karten mit Lichtbild erfolgt im "Rettungsboot", der Gastronomie im "Friesi". Der Eingang befindet sich schräg gegenüber vom Kirmes-Festzelt. Auch nach Saisonstart können Saisonkarten erworben werden. Die weiteren Verkaufstermine werden in der Presse und auf der Homepage der FFF (www.friesi.org) bekannt gegeben.

 


Die neue Saisonkarte ist da !

Infos bitte hier klicken ! 


Satzungsänderung:

Liebe Freibadfreunde, hier nun der Beschlußvorschlag des Vorstands zu Änderung der Vereinssatzung und dazu noch der Text der alten Satzung mit den Änderungen, Streichungen und Ergänzungen. Ich grüße Sie herzlich.
Ingeborg Cziudaj

Vorsitzende

 

Infos für Miglieder unter: info@friesi.org


FFF erstmals mit Geschäftsführer

Erstmals seit ihrem 20-jährigen Bestehen haben die Freibad-Freunde Friesdorf (FFF) einen Geschäftsführer gewählt. Karl-Heinz Hupe, Friseurmeister im Ruhestand und Friesdorfer Urgestein, führt diese Aufgabe ab sofort aus. Nötig geworden ist diese Wahl durch die zunehmende Professionalisierung und Aufgabenfülle bei dem größten Friesdorfer Verein, die nicht mehr nur ehrenamtlich zu bewältigen ist. Allein in der kommenden Jubiläumssaison sind wieder zahlreiche Events geplant. Dazu zählt nicht nur die Teilnahme am Kessenicher Karnevalszug am 2. Februar, sondern auch das Jubiläumsfest der FFF, die beliebten Kinderschwimmkurse in den Sommerferien, Grillen & Chillen und ein Helferfest. Erstmals sind 2013 außerdem ein Musikfestival mit Friesdorfer Bands und im Herbst ein Hundeschwimmen geplant.

Vom monatlichen Stammtisch über die Organisation der Gastronomie im „Rettungsboot“ bis hin zu Großereignissen wie dem Friesathlon und den 2. Friesdorfer Filmnächten wird es für den neuen Geschäftsführer viel zu tun geben. Karl-Heinz Hupe freut sich auf die neue Herausforderung. „Ich kann nicht nur zu Hause rumsitzen“, erklärt der engagierte Friesdorfer, der seine Ideen und bestehenden Kontakte bei den Freibad-Freunden einbringen möchte. Und noch jemand freut sich, dass Hupe die FFF tatkräftig unterstützt. „Meine Frau ist froh, wenn sie mich mal nicht um die Füße hat“, meint der 64-jährige Hupe augenzwinkernd.


Liebe Freundinnen und Freunde des Friesi,

Am 2. Februar. 2013 startet um 15 Uhr der Kessenicher Karnevalszug.
Als Verein der Freibadfreunde Friesdorf laden wir  alle Mitglieder ein,
auch in diesem Jahr wieder mitzugehen,  natürlich nach dem Motto:
"Wir sitzen alle in einem Boot/ Bad".
Die Kosten hierfür betragen für Einzelpersonen 20€ und für Familien 30€.
Anmeldungen bitte an: mechthild.ibald@web.de

Nach dem Zug laden wir zum After-Zoch-Treffen ins Rettungsboot ein. Herzliche Grüße Inge Cziudaj -Vorsitzende-

 

 


 

2012

 


 

 

Liebe Freibad-Freunde, wir beschließen das Jahr 2012 mit einem Stand auf dem Friesdorfer Weihnachtsmarkt auf dem Klufterplatz am Samstag, den 8.12.2012 von 11 Uhr bis 19 Uhr. Schaut doch gerne vorbei. Wir bieten Kirschglühwein und Friesentopf und Edelcurrywurst und "Friesi-Plätzchen"... Und wir wollen anstoßen auf einen Etappensieg: nach zwanzig Jahren erfolgreichen Widerstands gegen die Sch

ließung unseres Freibades sieht es so aus, dass das Bad im nächsten Jahr wieder geöffnet wird und auch die folgenden 4 Jahre! Eine solche Bestandsgarantie über 5 Jahre hatten wir noch nie! Dafür werden wir Leistungen übernehmen müssen, die bislang die Stadt getragen hat. Als "Gegenleistung" werden wir aber auch eine exklusive Vergünstigung erhalten: es soll eine günstige Saisonkarte nur für unsere Vereinsmitglieder und nur für das Friesi geben. Das ist das Zwischenergebnis unserer Gespräche mit der Bäderverwaltung und Teil des Bäderkonzepts. Jetzt muß das Bäderkonzept noch die politischen Hürden nehmen, und dann können wir anfangen, für das neue Jahr zu planen. Die Freibadfreunde werden auch in diesem Jahr am Kessenicher Karnevalszug (2. Februar 2013) teilnehmen. Es wird wieder den Friesathlon geben, das Sommerfest und die Filmnächte. Wir werden wieder die Gastronomie im "Rettungsboot" organisieren und als weiteren Höhepunkt das 20jährige Jubiläum des Vereins mit Ihnen feiern. Es wird also viel los sein. Wir brauchen wie immer viele Helfer und viel Unterstützung. Auf der Mitgliederversammlung Anfang März wird es die aktuellen Informationen und Termine geben. Aber jetzt erstmal wollen wir auf dem Weihnachtsmarkt gemütlich zusammen sein. Mit einem ganz herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass dieses Jahr 2012 so erfolgreich war grüße ich herzlich Inge Cziudaj - Vorsitzende- 6.12.2012

Liebe Freibad-Freunde, am Samstag, 8. Dezember, beteiligen sich die FFF von 11 bis 19 Uhr wieder am Weihnachtsmarkt auf dem Klufterplatz. Hierfür suchen die FFF noch Helfer. Benötigt wird Unterstützung beim Aufbau (ab 9 Uhr), beim Abbau (ab 19 Uhr) sowie ab 11 Uhr im 2-Stunden-Takt die Besetzung für unseren Stand (benötigt werden also Teams von 11 bis 13, 13 bis 15, 15 bis 17 und 17 bis 19 Uhr). Außerdem freut sich Elke Reitenbach am Freitag, 7. Dezember, über Unterstützung bei der Vorbereitung (Schnippelarbeit) der Suppe, die dann am 8. Dezember angeboten wird. Bitte meldet Euch bei Boris Krickow per Mail (boris@krickow.net), er koordiniert den Einsatz der Helfer. Schon jetzt vielen Dank für Eure Unterstützung!!


General Anzeiger Bonn vom 30.10.2012

Vereinsleistungen müssen geregelt sein

Bäderdiskussion: Friesdorfer sind zu Eigenleistungen bereit, wollen aber konkrete Zahlen sehen

Von Cem Akalin

 

BONN. Die Diskussion um die Vorschläge zu Bäderschließungen hält an. Gleichzeitig verteidigt die Stadtverwaltung ihren Vorstoß als notwendigen Schritt: Die Gutachterin Kim Adam hatte einen Investitionsbedarf von 48 Millionen Euro errechnet, um die städtischen Bäder zu sanieren und attraktiver für Besucher zu machen.

Allerdings sehe die mittelfristige Finanzplanung ab 2015 nur 31 Millionen Euro vor, so Stefanie Zießnitz aus dem Presseamt. Hinzu komme die Vorgabe des Stadtrates, 750 000 Euro bei den Bädern einzusparen: „Da kommt man um eine Badschließung nicht herum.“ Wolle man ein Freibad retten, dann müssten die jeweiligen Fördervereine einen „substanziellen Beitrag“ leisten. Darauf weise ja auch das Gutachten hin. Wie hoch dieser Beitrag konkret sein müsse, konnte Zießnitz nicht sagen, aber: „Die Leistungen müssen verbindlich geregelt sein.“

„Das ist richtig“, sagte Bärbel Richter, stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins des Friesdorfer Freibads. Voraussetzung für die Übernahme von Sach- und Personalkosten sei aber, dass die Stadt dem Verein konkrete Zahlen vorlegt und garantiert, dass das Freibad über eine längere Zeit hin erhalten bleibt. „Wir haben in Friesdorf ein starkes bürgerschaftliches Engagement. Ich glaube schon, dass wir auch für das Friesi einiges auf die Beine stellen können“, gibt sich Richter noch optimistisch. Für den Verein stehe aber fest, dass er den Betrieb nicht in Gänze übernehmen könnte. „Wir müssen schon sehen, was realistisch ist“, sagte Richter.

Adam hatte in ihrem Gutachten am Beispiel von zwei Hallenbädern in Hamburg und Berlin dargestellt, unter welchen Voraussetzungen Bäder ohne bzw. mit geringen öffentlichen Zuschüssen durch Vereine betrieben werden können. In Hamburg etwa betreibt der Verein Aktive Freizeit auf gemeinnütziger Basis eine rund 3 000 Quadratmeter große Freizeitanlage – ohne Zuschüsse für den Betrieb. Für Investitionen werden über den Hamburger Sportbund 20 Prozent Fördermittel eingeworben. In Berlin betreibt ein Verein das historische Baerwaldbad. Laut Gutachterin zeichnet der Verein verantwortlich für die Erhaltung, Sanierung und Bewirtschaftung des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes. Für das Schulschwimmen bekomme er eine Summe von 170 000 Euro pro Jahr.

„Denkbar und realistisch möglich“ seien für die Freibäder Friesdorf und Melbbad etwa die Mithilfe bei Ein- und Auswinterung sowie der Pflege der Grünanlagen, das Durchführen von Events, die Übernahme der Wasseraufsicht für das Frühschwimmen sowie die Übernahme der Kasse am Eingang. Sachspenden müssten verbindlich festgehalten werden.

„Die Gastronomie haben wir im Sommer ja schon übernommen, und Events haben wir auch veranstaltet“, so Richter. Auch bei der Hilfe im Herbst und im Frühsommer sieht sie keine Probleme. Der Vorsitzende des Melbbad-Fördervereins war aus Krankheitsgründen nicht zu erreichen. Gutachterin Kim Fischer bat um Verständnis, dass sie die neuen Plänen der Stadt nicht bewerte: „Meine Kunden sind Vertraulichkeit und Loyalität gewohnt.“

 


1. Friesdorfer Freibad Filmnächte:

3.8.2012 Ziemlich Beste Freunde 4.8.2012 Türkisch für Anfänger 10.8.2012 Ausgerechnet Sibirien 11.8.2012 Moonrise Kingdom

INFOS <------- hier klicken

 


Sponsorenschwimmen für den Erhalt des Friesis

Auch in diesem Jahr Schwimmen die Kinder der Katholischen Grundschule St. Servatius für den Erhalt des Friesis. Das Sponsorenschwimmen findet am 2.Juli 2012 am 8.00 Uhr im Freibad Friesdorf statt.


Die Freibad Freunde eröffneten am Sonntag, 3.6.13 Uhr im Friesi das  "Rettungsboot" ein Kiosk  mit einem herrlichen Biergarten.

 Öffnungszeiten "Rettungsboot"

 Mo bis Fr von 15.00 bis 19.00 Uhr  Sa und So von 13.00 bis 19.00 Uh

 Freibad-Freunde-Friesdorf


Noch wenige Plätze bei der Wassergymnastik der FFF

Fit in den Sommer heißt es bei den Freibad-Freunden-Friesdorf (FFF). Ab Freitag, 20.4., bieten die FFF von 17 bis 18 Uhr wieder Wassergymnastik im Schwimmbad der Friesdorfer Bodelschwingh-Schule, Am Woltersweiher 10, an. Der Kurs dauert bis zu den Sommerferien. Weitere Informationen und Anmeldung bei Helena Schmitz unter Telefon 31 65 86


Jecke Mitstreiter gesucht!

Unter dem Motto „Wir sitzen alle in einem Bad“ nehmen die Freibad-Freunde Friesdorf in dieser Session erstmals am Kessenicher Karnevalsumzug am 11. Februar teil (genaue Uhrzeit und Treffpunkt werden noch bekannt gegeben) . Da das Friesi nicht nur von Friesdorfer und Godesberger Schwimmern, sondern auch von vielen Dottendorfern und Kessenichern geschätzt wird, möchten wir das durch die Teilnahme am Zug den Bonner Bürgern bewusstmachen.

Basiskostüm ist ein Bademantel – Farbe egal, ein Aufnäher für den Bademantel mit FFF-Logo wird gestellt. Der Rest ist der Fantasie jedes Einzelnen überlassen – mit dem Thema Schwimmbad sollte es natürlich schon etwas zu tun haben (z. B. Badekappe, Latschen, Schwimmflossen, Schnorchel, Schwimmbrille, Schwimmtiere, Schwimmwesten, Luftmatratze, Strandtasche, Sonnenbrille, Handtuch,…..)

Das Wurfmaterial wird zentral eingekauft. Da wir im „Haribo“-Zug mitgehen, werden Süßigkeiten nicht der Schwerpunkt sein. Das Wurfmaterial wird in einem Begleitwagen transportiert – Leinentaschen zum Umhängen bitte selbst mitbringen.

Die Teilnahmegebühr (für Wurfmaterial und Aufnäher) pro Person beträgt 50 Euro. Vergünstigungen für Familien sind auf Nachfrage möglich. Die Zahlung erfolgt bar bei Anmeldung. Diese nimmt Helmuth Göbel (Schwalbengarten 27, 53175 Bonn; Tel. 0160/90154213; Mail: helmuth_goebel<at>web.de) entgegen.

Eine Woche vor dem Zug, am Samstag, dem 4. Februar, findet nachmittags ein Vorbereitungstreffen statt. Ort und Zeitpunkt werden noch bekannt gegeben.


"Friesi-Retter"-Handtücher:

Die Bodelschwingh-Schule hat zur Rettung des beliebten Familienbades in Eigenregie "Friesi-Retter"-Handtücher in Auftrag gegeben. Die Tücher sind in einem kräftigen Rot oder Dunkelblau in den Maßen 70 x 140 cm für 20 Euro erhältlich bei Helmuth Göbel, Tel. 319715, Mail: helmuth_goebel<at>web.de.


Feuchtfröhliches Freibadfest beendet die Freibadsaison

Petrus meinte es auch in diesem Jahr wieder gut mit dem Freibadfest und Friesathlon zum Saisonende 2011. Erst am späteren Nachmittag setzte kräftiger Regen ein. Zuvor war ein Großteil des Programms bereits gelaufen und die Besucher hatten sich bei gespendeten Kuchen und Salaten stärken können.

Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann fand bei der Begrüßung klare Worte. Sie warte gespannt auf die Marktanalyse zu den Bonner Bädern und erwarte, dass man sich danach mit den FFF zusammensetzt und mit dem Verein eine gute Lösung für das Familienbad findet. Zu den zahlreichen Besuchern, die trotz mäßiger Wetterprognose ins Friesi strömten, gehörten auch Vertreter des neu gegründeten Fördervereins "Freunde des Römerbades". Wie sehr das Freibad jungen Menschen bedeutet, zeigte auch die Ehrung junger Unterstützer. Die FFF-Vorsitzende Inge Cziudaj überreichte den Kindern der Servatiusschule eine Urkunde, die wie bereits im Vorjahr am Schuljahresende 2011 ein Sponsorenschwimmen zugunsten des Friesi veranstalteten und schließlich 1.500 Euro an die FFF überweisen konnten. Auch die Kinder der Friesdorfer Bodelschwinghschule wurden für ihr Engagement fürs Friesi mit einer Urkunde geehrt. Sie verkaufen immer noch Buttons "Rettet das Friesi“ und gaben Handtücher mit aufgesticktem Logo "Friesi Retter" in Auftrag. DLRG-Ausbilderin Sylvia Janicke zeigte mit Absolventen der diesjährigen 5 Schwimmkurse, wie die Kinder ans Wasser herangeführt werden und was sie in den zwei Wochen gelernt haben. Wer sich selbst etwas bewegen wollte, konnte an einem von den Grünen betreuten Beachvolleyballturnier teilnehmen. Für 100 Euro wechselte das beim vergangenen Freibadfest 2010 entstandene Bild „Mein Herz fürs Friesi“ bei einer amerikanischen Versteigerung den Besitzer. Außerdem gab es wieder das beliebte Kinderschminken, die Carrerabahn und Spiele für Groß und Klein. Wie groß der Erfolg des Festes war, zeigt die Tatsache, dass trotz Starkregens die gespendeten Kuchen (CDU), Salate (Frühschwimmdamen) und Waffeln (Senatorinnen der KG Kleffbotze) fast ausverkauft waren. Allen Spendern, Helfern und Besuchern ein herzliches Dankeschön – und auf Wiedersehen im Friesi 2012!


63 Kinder lernten bei Ferienkursen schwimmen

Bei den Schwimmkursen vom 22. August bis 2. September lernten in diesem Jahr 63 Kinder in 5 Gruppen bei der erfahrenen DLRG-Schwimmlehrerin Sylvia Janicke schwimmen. Zwei Kurse für jüngere Pänz im Alter zwischen vier und sechs Jahren dienten der Wassergewöhnung. Von den älteren Kindern bis zu 12 Jahren legten insgesamt 13 Schwimmschüler die Seepferdchenprüfung ab, 11 Kinder schafften das bronzene Schwimmabzeichen. Die bewährte Kurskoordinatorin am Beckenrand, FFF-Vorstandsmitglied Helena Schmitz, sorgte auch in diesem Jahr bei kaltem Wetter für einen heißen Kakao nach dem Schwimmtraining, das bei den Kindern und ihren Eltern wieder gut ankam.


30. August 2011: Spanische Nacht

Der Erlös in Höhe von 276,67 Euro ging an Care Deutschland zugunsten der Hungerkatastrophe in Ostafrika. -->klick hier


12. August 2011: Paella am Pool

Mit einem "Spanischen Abend" trotzten die Freibad-Freunde Friesdorf dem frühherbstlichen Wetter und luden am 12. August ins Friesi. Rund 40 Daheimgebliebene und Urlaubsrückkehrer konnten bei einer typischen spanischen Spezialität vom Sommer träumen. Vor den Augen der Gäste bereitete Santiago Ferrez-Ruiz ein in Friesdorf lebender Spanier und Nachbar von unserem Vorstandsmitglied Helmuth Weil, in einer riesigen Pfanne eine original valencianische, leckere Paella zu, die dann mit Blick aufs Wasser und einem leckeren Wein genossen wurde.


22. Juli 2011: Dankesfest für die Helfer des Friesi-Jubiläums

Ohne die vielen Freiwilligen wäre das gelungene Fest zum 50-jährigen Bestehen des Friesi am 29. Mai undenkbar gewesen. Als kleines Dankeschön luden sie die FFF zu einem abendlichen Grillfest ins Freibad. Die FFF-Vorsitzende Ingeborg Cziudaj nutzte die Gelegenheit, sich bei rund 40 Helferinnen und Helfern zu bedanken.


18. Juli 2011: Sponsorenschwimmen der Friesdorfer Pänz

160 Schülerinnen und Schüler der Servatiusschule haben in der letzten Woche vor den Sommerferien am zweiten Sponsorenschwimmen zugunsten des Friesdorfer Freibades teilgenommen. Die Grundschüler konnten die Distanz selbst wählen, die sie zurücklegen wollten. Wer sich im tiefen Schwimmerbecken des beliebten Familienbades noch nicht sicher fühlte, konnte eine Strecke auch gehend im Nichtschwimmerbecken zurücklegen - zwei quer gelaufene Bahnen entsprachen einer 25-Meter-Bahn beim Schwimmen. Die Friesdorfer Mädchen und Jungen erwiesen sich nicht nur als sehr sportlich, sondern auch als sehr motiviert. Mehrere Kinder schwammen sogar 80 Bahnen am Stück immerhin zwei Kilometer. Die Eltern konnten selbst festlegen, wie viel ihnen jede zurückgelegte Bahn wert war der Einsatz ging von 50 Cent bis zu 2 Euro. Die offizielle Ehrung der jungen Schwimmerinnen und Schwimmer und die Bekanntgabe der Spendensumme erfolgt beim Freibadfest am 4. September gegen 14 Uhr. Alle Kinder sind dazu herzlich eingeladen.


29. Mai 2011: Großes Fest zum 50-jährigen Bestehen des Friesi:

Pack die Badehose ein und dann nischt wie ab ins Friesi mit viel Herzblut sangen die Kinder der Bodelschwinghschule beim Jubiläumsffest das Friesi-Lied. Wieder einmal bescherte Petrus den FFF perfektes Feier-Wetter, und die Gäste darunter viele junge Familien - strömten ins Friesi. Die FFF und die Stadt konnten mehrere hundert Badegäste begrüßen.

Passend zur Location der Wiese hinter den Schwimmbecken - erschien Pfarrer Siegfried Eckert nicht nur im Talar, sondern auch mit Schwimmbrille und in Badelatschen zum evangelischen Gottesdienst unter dem Motto Auch Petrus ging baden. Fürchtet Euch nicht, und lehnt Euch auch weiterhin aus dem Fenster, ermunterte er die FFF, sich auch in Zukunft für das Bad einzusetzen. Unter die zahlreichen Gäste, die das Jubiläumsfest bevölkerten, hatte sich auch Frollein Gudrun gemischt, die vor 50 Jahren am Beckenrand stand. Ab Montag kämpfen wir wieder, versprach FFF-Vorsitzende Ingeborg Cziudaj den geladenen Vertretern aus Lokal- und Landespolitik. Bürgermeister Horst Naaß, der in Vertretung von Bonns Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch eine Rede hielt, wurde wurde von der FFF-Vorsitzenden als alter Kämpfer für das Friesi begrüßt. Dat Friesi is ein Gefühl, das sozial integrativ wirke, lobte Naas das beliebte Familienbad.


Frühjahr 2011: Die FFF möchten in einer Kompaktschulung eigene Rettungsschwimmer ausbilden, um sie im Friesi bei Personalengpässen der Stadt einsetzen zu können. Die Kandidaten sollten im Besitz einer gültigen Ersthelfer-Ausbildung sein, können diese Ausbildung aber auch noch nachholen. Weitere Informationen bei Helmuth Weil, Tel. 3867951.


11. April 2011: Sportdezernent Martin Schumacher stellt sich bei der Jahreshauptversammlung den Fragen der rund 100 Freibad-Freunde, macht keine Zusagen über die Erhaltung des Bades und stellt für den Spätsommer ein umfassendes Gutachten über die Bonner Bäderlandschaft in Aussicht. Zugleich erklärt er, bei der Enwicklung eines Bäderkonzeptes auch zu prüfen, inwieweit bürgerschftliches Engagement einfließen könne. Bei der Versammlung findet die turnusmäßige Vorstandswahl statt:Inge Cziudaj bleibt FFF-Vorsitzende, Bärbel Richter wird stellvertretende Vorsitzende, Andreas von Bülow wird deren Stellvertreter. Insgesamt umfasst der FFF-Vorstand zwölf Mitglieder.


Saisonstart 2011: Am Sonntag, 29. Mai, starten die Friesdorfer Freibad-Freunde mit einem großen Fest in die 50. Saison ihres Bades. Die Jubiläumsfeier startet um 11 Uhr und endet um 16 Uhr. Achtung: Die FFF arbeiten an einer Festschrift. Gesucht werden noch kleine Artikel/Beiträge von Badegästen, Was haben Sie in den vergangenen 50 Jahren schon alles im Wasser und am Beckenrand in unserem Familienbad erlebt? (1. Liebe, Abenteuer in einer lauen Sommernacht, etc.). Was bedeutet Ihnen das Friesi? Bitte die Erinnerungen bis 5. Mai mailen an kirschfink<at>inpuncto-bonn.de. Danke!!

Ende Januar 2011: Die Stadt Bonn führt eine Bürgerbefragung durch, um Sparpotenzial herauszufinden. Die Befragung läuft derzeit zuungunsten des Friesi. Deshalb der dringende Aufruf an alle Miglieder: Einloggen auf der Seite und mit abstimmen. Achtung: Wer zu den im Haushaltseinwurf (V) und den sogenannten Diskussionsvorschlägen (D) enthaltenen Wegfall- oder Vorschlägen mit "PRO" stimmt, spricht sich GEGEN den Erhalt des Friesi aus. Also: Nur wer (auf Seite 11!!) mit "CONTRA" stimmt, ist für den Erhalt des Bades. Wir bitten deshalb alle Mitglieder, sich an der Bürgerbefragung unter www.bonn-packts-an.de zu beteiligen! Die FFF erinnern an ihre eigene Mitgliederbefragung mit Verbesserungsvorschlägen für unser Bad. Der Fragebogen befindet sich auf der Friesi-Homepage (oben auf dieser Seite unter "Info/Flyer" einfach auf die Seite gehen, Fragebogen ausdrucken, ausfüllen und an den Vorstand weiterleiten. Ergebnisse sollen bei der nächsten Jahreshauptversammlung voraussichtlich im April einfließen). Danke!!!